Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

A-Liga: WSC greift erneut in den Titelkampf ein - diesmal in Nordkirchen

KREISGEBIET "Wir können nur gewinnen" gibt sich WSC-Coach Ralf Bülskämper vor der A-Liga-Partie in Nordkirchen zuversichtlich. Auch der VfL Werne strotzt vor Selbstbewußtsein - und empfängt den PSV Bork. Der A-Liga-Spieltag in der Übersicht.

von Von Dominik Gumprich

, 29.02.2008
A-Liga: WSC greift erneut in den Titelkampf ein - diesmal in Nordkirchen

Christian Nölken, Trainer von Südkirchen 2.

FC Nordkirchen - Werner SC Form und Tabellenstand: Der FC ist gewarnt, denn Werne hat in der Vorwoche einen Punkt aus Seppenrade entführt. So sieht es auch der FC-Trainer Ralf Bülskämper: "Aufgrund unserer personellen Misere wird es gegen Werne ein Kampfspiel." WSC-Coach Andreas Zinke möchte auch die Partie gegen den Tabellenzweiten "nicht verlieren". Das Seppenrade- Spiel "war bestimmt kein Nachteil für uns", weiß Zinke. "Der Druck ist klar auf Seiten der Nordkirchener. Wir können nur gewinnen. Ich freue mich auf das Match", sagt Zinke weiter.Personalsituation: Dem FCN fehlen Höning, "Hugo" Eroglu, Kirchhof, Schwenke, Rosenberger und Nachtigall. Der WSC muss weiterhin auf Brakk, Schnatmann und Choroba verzichten. Jasmer kehrt in den Kader zurück. Leenders und Liesegang-Plümper sind fraglich.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden