Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

ALBA Berlin bleibt durch 15. Sieg in Serie erster Verfolger

Berlin. ALBA Berlin hat mit dem 15. Sieg in Serie das Verfolger-Duell der Basketball-Bundesliga gegen die MHP Riesen Ludwigsburg gewonnen. Der Hauptstadt-Club bezwang den Tabellendritten mit 96:86 (53:45) und schloss nach Pluspunkten (50:8) zum Spitzenreiter FC Bayern (50:6) auf.

ALBA Berlin bleibt durch 15. Sieg in Serie erster Verfolger

Die Spieler von Alba Berlin freuen sich über den Sieg gegen Ludwigsburg. Foto: Paul Zinken

Die Münchner treten am Sonntag (15.00 Uhr) bei den Frankfurt Skyliners an. Ludwigsburg (44:14) bleibt Vierter. Beide Mannschaften haben sich die Playoff-Teilnahme bereits gesichert.

Vor 11 115 Zuschauern in Berlin waren Spencer Butterfield (16 Punkte) und Marius Grigonis (14) beste Schützen der Mannschaft des spanischen Trainers Aito Garcia Reneses. Für die Gäste traf Elgin Cook (20) am besten.

Serienmeister Brose Bamberg hat die bereits als Absteiger feststehenden Walter Tigers Tübingen deutlich mit 97:63 (50:42) bezwungen und holte sich den siebten Erfolg aus den vergangenen acht Partien. Mit 36:22 Punkten ist der Titelverteidiger als vorerst Sechster auf Playoff-Kurs.

Noch vor Meister Bamberg rangieren die Telekom Baskets nach dem 86:80 bei den Gießen 46ers mit 36:22 Punkten auf Rang vier. Die EWE Baskets Oldenburg (36:22) rutschten durch die 80:93-Niederlage gegen s.Oliver Würzburg wegen des direkten Vergleichs auf Platz fünf ab. Der Ex-Oldenburger Maurice Stuckey (24) überragte bei den Gästen.

Im Abstiegskampf hat die BG Göttingen den Tabellen-16. Eisbären Bremerhaven mit 81:78 (42:35) bezwungen. Der Tabellen-15. (16:42) hat durch den Erfolg zwei Zähler mehr als der Gegner aus der Seestadt (14:44). Die Rockets aus Erfurt (12:44), die auf dem ersten Abstiegsplatz stehen, spielen am Sonntag gegen Bayreuth.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Berlin. Nach dem Berliner Auftaktsieg zum Halbfinalauftakt gegen Ludwigsburg gibt es weiter verbalen Zündstoff in der Serie. Große Verwunderung herrscht beim Hauptstadtclub über Ludwigsburg-Coach John Patrick. Der Amerikaner bekräftigt seine Vorwürfe.mehr...

Belgrad. Die Basketballer von Real Madrid haben den Titel in der Euroleague gewonnen. Im Finale des wichtigsten europäischen Club-Wettbewerbs setzten sich die Spanier in Belgrad gegen Vorjahres-Champion Fenerbahce Istanbul mit 85:80 (38:40) durch.mehr...

München. Die Basketballer des FC Bayern haben in der Playoff-Halbfinalserie vorgelegt. Nach dem klaren Sieg des Pokalsiegers steht Meister Brose Bamberg unter Druck. Die Franken wollen sich im Heimspiel am Mittwoch zurückmelden. Auch ALBA Berlin siegte zum Auftakt souverän.mehr...

München. Bayern München muss auf dem Weg zur deutschen Meisterschaft im Halbfinale gegen Serien-Champion Brose Bamberg ran. Auch ALBA Berlin steht in den Playoffs der Basketball-Bundesliga vor einer kniffligen Aufgabe.mehr...

Berlin/München. Die Basketballer des FC Bayern München und ALBA Berlin haben das Playoff-Halbfinale erreicht. Die Münchner gewannen das entscheidende fünfte Viertelfinalspiel gegen die Fraport Skyliners aus Frankfurt 90:70 (39:37) und entschieden die Best-of-Five-Serie mit 3:2 für sich.mehr...