Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ärger beim VfL: Reserve-Trainer Mundt stinksauer

SCHWERTE Beim VfL Schwerte ist seit Mittwoch mächtig Dampf im Kessel. Uwe Mundt, Trainer der zweiten Mannschaft, ist stinksauer. Es geht um Verlautbarungen aus der sportlichen Leitung des Vereins. Peter Lodde hatte über ein neues Trainergespann ab Sommer gesprochen - in der Öffentlichkeit und ohne, dass Mundt davon etwas wusste.

von Von Jörg Krause

, 13.02.2008

Der Haken bei der Sache: Mit Uwe Mundt hatte zu diesem Zeitpunkt noch niemand gesprochen, dass mit ihm zukünftig nicht mehr geplant wird. VfL-Präsident Udo Wilkes war nicht glücklich über diese Entwicklung: "Eine Verkettung unglücklicher Zufälle. Das sollte so nicht sein." Auch Peter Lodde gab zu: " Den Schuh muss ich mir anziehen. Das ist nicht unsere Art. Ich war davon ausgegangen, dass mit Uwe schon gesprochen worden war."

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden