Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Glasfaser zum Greifen nah

Ahaus Vielleicht schon bald ist der Glasfaseranschluss für Firmen ebenso selbstverständlich wie die Nutzung von Computer oder Handy. Denn was die Referenten bei der Informationsveranstaltung "Öffentliches Glasfasernetz in Ahaus" an Breitband-Anwendungen aufzeigten, gehört in gut versorgten Ballungsgebieten heute schon zum Alltag.

20.06.2008

Glasfaser zum Greifen nah

<p>Glasfaser in den Händen: Die Teilnehmer der Informationsveranstaltung freuen sich auf den neuen und schnellen Datenfluss.</p>

Telefonie übers Netz, externe Datensicherung, Serverauslagerung oder virtuelle Büros sind längst den Kinderschuhen entwachsen. Sie bieten Unternehmen Möglichkeiten, ihre Flexibilität und ihre Datensicherheit zu erhöhen.

Werner Wigbels, Bereichsdirektor Firmenkunden der Sparkasse Westmünsterland, erklärte bei seiner Begrüßung der über 50 Teilnehmer im Hause der Sparkasse Westmünsterland, dass die geplante Erschließung aller Gewerbegebiete im nördlichen Kreis Borken mit einem schnellen öffentlichen Glasfasernetz die Qualität des Wirtschaftsstandorts verbessere. Deshalb werde die Sparkasse das Vorhaben ideell und finanziell unterstützen.

Die Dynamik, die das Thema Breitband in der Region hat, stellte Hans-Georg Althoff, Erster Beigeordneter der Stadt Ahaus, vor und betonte: "Durch die gemeinsamen Aktivitäten der Kommunen Ahaus, Heek, Legden, Schöppingen, Stadtlohn, Südlohn und Vreden, von Stadtwerken, NIDX und WFG sind wir seit der ersten Infoveranstaltung vor knapp zwei Jahren ein gutes Stück weiter gekommen. Wir können jetzt mit der Realisierung des Glasfasernetzes in Ahaus beginnen."

Thomas Hinz, Kundenberater Breitband erläuterte das Prinzip des öffentlichen Breitbandanschlusses: "Jeder kann sich an dieses sehr schnelle non-profit-Netz zu gleichen Konditionen anschließen lassen. Über den so genannten NDIX-Marktplatz stehen in dem Netz die unterschiedlichsten Dienste von vielen verschiedenen Anbietern zur Verfügung."

Vertreter der Firmen Laudert, amexus, BORnet, Intradus, Jansen Systemberatung und mediaBEAM vermittelten im Folgenden, wie wichtig schnelles Breitband für die Wettbewerbsfähigkeit ihrer Unternehmen ist. In der anschließenden lebhaften Diskussion zeigte sich, dass bei der Entscheidung für einen Anschluss an das Glasfasernetz viele Aspekte zu beachten sind. Auch wenn wahrscheinlich dieser Anschluss schon bald für viele selbstverständlich ist.

Lesen Sie jetzt