Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kunden sind verärgert über erneute Personalprobleme

Postbank Ahaus bleibt häufig geschlossen

Das Postbank-Finanzcenter kann derzeit aufgrund von Personalproblemen keine zuverlässigen Öffnungszeiten gewährleisten. Ende letzter und Anfang dieser Woche ist es wieder zu erheblichen Einschränkungen gekommen.

Ahaus

, 12.04.2018
Kunden sind verärgert über erneute Personalprobleme

Das Postbank-Finanzcenter an der Bahnhofstraße blieb Freitag und Samstag dicht. © FOTO: Christian Boedding

In den vergangenen Tagen ist es erneut zu kurzfristigen Schließungen des Postbank-Finanzcenters gekommen. Die Filiale an der Bahnhofstraße blieb Freitag und Samstag dicht. „Montag gab es dann eine irre lange Schlange bis nach draußen, weil alle ihre Dinge vom Wochenende erledigen mussten“, berichtet der Ahauser Postbank-Kunde Volker Ames. Am Dienstag war das Finanzcenter dann schon wieder geschlossen. Der Grund dafür seien kurzfristige Krankmeldungen, sagt Postbank-Sprecher Ralf Palm.

Jetzt lesen

„Man ist einfach auf eine funktionierende Infrastruktur der Post angewiesen“, sagt Ames. Es könne natürlich immer mal passieren, dass aufgrund einer Grippewelle ein großer Teil der Belegschaft ausfalle. Aber weil es in Ahaus immer wieder zu kurzfristigen Schließungen komme, vermutet Ames strukturelle Probleme. „Personalausfälle können offenbar nicht ausgeglichen werden. Für einen bundesweit operierenden Betrieb wie die Postbank ist das schon peinlich.“

Betriebsversammlung am 17. April

Mit „Springern“ oder durch den Einsatz von Kollegen aus anderen Filialen könne man solche Schließungen häufig verhindern, sagt Ralf Palm. „Leider gelingt das nicht immer, daher kann es in Einzelfällen zu einer temporären Schließung kommen.“ Man bedauere die Unannehmlichkeiten. Das Filial-Personalmanagement leite „alle erdenklichen Maßnahmen“ ein, „um eine Schließung einer unserer bundesweit rund 1000 Filialen zu vermeiden“.

Eine Prognose für den Rest der Woche und darüber hinaus sei laut Palm nicht möglich. Sicher ist nur: Am Dienstag, 17. April, führt der Betriebsrat eine Betriebsversammlung durch. Die Filiale in Ahaus bleibt dann geschlossen. Das gilt unter anderem auch für die Standorte Steinfurt, Gronau und Coesfeld.

Jetzt lesen