Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

„Aktenzeichen XY... ungelöst“ machte das Rennen

Berlin. Der ZDF-Klassiker verwies die Konkurrenz auf die Plätze. 4,58 Millionen Zuschauer wollten die neuen Fälle sehen.

„Aktenzeichen XY... ungelöst“ machte das Rennen

Rudi Cerne stellte den Zuschauern neue ungelöste Kriminalfälle vor. Foto: Matthias Balk

Quotensieger zur besten Sendezeit am Mittwoch um 20.15 Uhr ist das ZDF mit seinem Klassiker „Aktenzeichen XY... ungelöst“ geworden. 4,58 Millionen Zuschauer (Marktanteil 17,2 Prozent) wollten die neuen Fälle sehen.

Die ARD schaffte mit „Weissensee“ 3,28 Millionen (12,3 Prozent). Am Dienstag hatten die beiden ersten Folgen aus der vierten Staffel der Serie über eine Ost-Berliner Familie in der Nachwendezeit ab 20.15 Uhr im Schnitt 3,81 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 14 Prozent.

RTL erreichte mit seiner Kuppelshow „Bachelor in Paradise“ 1,86 Millionen (7,1 Prozent). 1,19 Millionen (4,6 Prozent) schalteten auf Sat.1 die Ranking-Show „21 Schlagzeilen - Die jüngsten Helden der Welt“ ein. Die Arztserie „Grey's Anatomy - Die jungen Ärzte“ auf ProSieben interessierte 1,26 Millionen (4,8 Prozent).

Kabel eins strahlte die Abenteuerkomödie „Crocodile Dundee - Ein Krokodil zum Küssen aus“ und erreichte damit 1,50 Millionen Zuschauer (5,8 Prozent). „Men in Black“ auf Vox sahen sich 1,14 Millionen an (4,3 Prozent). „Teenie-Mütter - Wenn Kinder Kinder kriegen“ auf RTL II verfolgten ab 20.15 Uhr 0,65 Millionen (2,5 Prozent).

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Berlin. Der schlechte Einstieg der Deutschen bei der WM in Russland hat der allgemeinen Fußball-Begeisterung nicht geschadet. Selbst die Nachmittagsspiele bescherten dem ZDF am Freitag starke Werte.mehr...

Kassel. Die Treppenstraße in Kassel war in den 50er Jahren hochmodern. Ein schönes Motiv ist die Fußgängerzone noch immer. Momentan finden hier Dreharbeiten für einen neuen „Tatort“ statt.mehr...

Los Angeles. Die beliebte Serie „Roseanne“ geht unter anderem Namen weiter. Nach einem rassistischen Tweet bleibt Hauptdarstellerin Roseanne Barr aber nur die Rolle der Zuschauerin.mehr...

Berlin. Ein Torhüter kann mit einer gelungenen Parade zum großen Held werden oder mit einem Patzer zum großen Verlierer. Die Doku „Die Nummer Eins“ versucht, diese Herausforderung genauer zu beleuchten. Präsentiert wird unter anderem ein selbstkritischer Oliver Kahn.mehr...