Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Alexander Zverev siegt gegen Struff - kein Bruderduell

Monte Carlo. Mit Mühe hat Deutschlands Tennis-Topspieler Alexander Zverev seinen Davis-Cup-Kollegen Jan-Lennard Struff bezwungen und in Monte Carlo das Viertelfinale erreicht. Dort kommt es aber nicht zum Duell mit seinem Bruder Mischa.

Alexander Zverev siegt gegen Struff - kein Bruderduell

Mühte sich in Monte Carlo zum Sieg gegen Jan-Lennard Struff: Alexander Zverev. Foto: Nicolas Marie

Der Weltranglisten-Vierte Alexander Zverev gab einen Satz ab, ehe er sich mit 6:4, 4:6, 6:4 durchsetzte. 2:03 Stunden benötigte der Hamburger gegen den Außenseiter aus Warstein zum Erfolg. „Man muss immer einen Weg finden, auch solche Matches zu gewinnen“, sagte Zverev bei Sky.

Zverev trifft bei dem mit 5,2 Millionen Euro dotierten Sandplatz-Turnier an seinem 21. Geburtstag am Freitag nun auf den Franzosen Richard Gasquet, der seinen Bruder mit 6:2, 7:5 bezwang. „Ich mag es überhaupt nicht, an meinem Geburtstag zu spielen. Aber natürlich bin ich glücklich, noch im Turnier zu sein“, sagte Alexander Zverev.

Ausgeschieden ist dagegen Philipp Kohlschreiber nach einem 6:4, 3:6, 4:6 gegen den Bulgaren Grigor Dimitrow. Vor knapp zwei Wochen hatten Zverev, Kohlschreiber und Struff zur Davis-Cup-Auswahl gehört, die bei begeisternden Auftritten in Valencia eine Überraschung gegen Gastgeber Spanien knapp verpasste und 2:3 unterlag.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Paris. Dieser erste Gegner bei den French Open sollte für Alexander Zverev zu schlagen sein. Schwere Lose gab es dagegen zumeist für die deutschen Damen. Zwei deutsche Siege in der ersten Runde sind nach der Auslosung garantiert.mehr...

Nürnberg. Mona Barthel ist beim WTA-Tennisturnier in Nürnberg als letzte deutsche Spielerin ausgeschieden. Die Neumünsteranerin verlor am Donnerstag gegen Titelverteidigerin Kiki Bertens aus den Niederlanden 7:6 (7:2), 2:6, 4:6.mehr...

Genf. Wenige Tage vor Beginn der French Open befindet sich Tennisprofi Peter Gojowczyk weiter in guter Form. Der 28 Jahre alte Münchner setzte sich in Genf gegen den Italiener Andreas Seppi mit 6:3, 6:7 (3:7), 6:3 durch und steht damit im Halbfinale.mehr...

Nürnberg. Die topgesetzte Amerikanerin Sloane Stephens ist beim Tennisturnier in Nürnberg schon in der ersten Runde gescheitert. Die Weltranglistenzehnte unterlag Julija Putinzewa aus Kasachstan mit 7:5, 4:6, 6:7 (3:7).mehr...