Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Alle sind Hauptdarsteller

Alle sind Hauptdarsteller

Für die Schwäne hat Silke Eumann Brautkleider erstanden. Sie saßen nicht auf Anhieb perfekt, aber die Schneiderinnen wissen bei Engpässen natürlich Rat.Schrief

Haltern. Am 30. September eröffnete das Lea-Drüppel-Theater an der Zaunstraße in Haltern. Es erinnert an die 15-jährige Lea, die am 24. März 2015 einen Tag vor ihrem Geburtstag mit weiteren 15 Mitschülern und zwei Lehrerinnen bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam. Es ist ein Theater, in dem junge Menschen fortan schauspielern, singen und tanzen – so wie Lea es so gern mochte. Als Erstes führen junge Darsteller das Musical „Honk – anders als der Rest“ auf. Premiere ist am 25. November. Schneiderin Silke Eumann und kreative Mütter entwarfen und nähten für die Akteure fantasievolle Kostüme. Bei der Anprobe herrschte eine fröhliche Stimmung. Das eine oder andere Teil muss noch ein bisschen weiter, enger oder kürzer gemacht werden. Aber das war kein Problem.

16 Darsteller schlüpfen bei der Aufführung in mehrere Rollen. „Alle sollen sich als Hauptdarsteller wahrnehmen“, sagt dazu Silke Eumann, die auch für die Inszenierung und Regie zuständig ist. Kater, Gänse, Enten, Truthahn, Moorhuhn und Frösche werden zu sehen sein. Leider sind alle Vorstellungen seit Wochen ausverkauft.

Elisabeth Schrief

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

KINA Halterner Zeitung

Durch eine Allee radeln

Haltern. Der Weg von der Stadt zum See wird in Zukunft noch schöner. Bis jetzt ist er bis zur Seestadthalle hinter der Eisenbahnunterführung gestaltet, in gut zwölf Monaten können Spaziergänger und Radfahrer durch eine Allee bis zur blauen Steverbrücke flanieren beziehungsweise radeln. Eine Firma hat in dieser Woche mit den Arbeiten begonnen. Das Projekt trägt den Namen „Der See schlägt Wellen“, es startete im Jahr 2010 und wurde in Etappen umgesetzt. Es soll Halternern wie Besuchern Freude machen.mehr...

KINA Halterner Zeitung

Die Statistiken der Stadt

Haltern. Zahlen können manchmal viel über eine Person oder eine Stadt verraten, vor allem sogenannte Statistiken. Das sind mathematische Berechnungen, die einem verraten können, wie alt etwa die Bürger in einer Stadt sind. Weil die Stadt Haltern das jedes Jahr auswertet, konnten wir die Zahlen in unserer Redaktion auswerten. Dabei sind einige interessante Zusammenhänge herausgekommen, wie das Alter der Halterner: 38.708 Menschen leben derzeit in der Stadt. Davon sind die meisten Menschen älter als 60 Jahre. Fast jeder Dritte um genau zu sein. Als zweitgrößte Gruppe folgen die 31- bis 49-Jährigen, von denen 8972 Menschen in Haltern leben. Die Gruppe der Schüler, von 7 bis 17 Jahren, ist dagegen relativ klein: In Haltern sind das nur 3962 Menschen. Die kleinste Gruppe macht die der Klein- und Kita-Kinder aus. Davon gibt es in Haltern 2282, die zwischen null und sechs Jahre alt sind.mehr...

KINA Halterner Zeitung

Familie hat alles verloren

Haltern. Familie Pierucki hat nach einem Brand in ihrer Wohnung alles verloren. Sie haben kein Zuhause mehr, denn das Feuer hat alles zerstört. Die beiden Kinder Luca (8) und Michelle (10) wohnen zurzeit mit ihren Eltern in einer Ferienwohnung. Das kann aber kein Dauerzustand sein. Deshalb suchen Mama Natascha und Papa Klaus-Dieter eine neue Bleibe. Die alte Wohnung wird zwar saniert, aber dorthin will die Familie nicht zurück. Zu sehr sind die schlimmen Bilder von der Brandnacht in der letzten Woche noch im Kopf. Weder Eltern noch Kinder könnten sich je wieder dort sicher fühlen. Viele Halterner haben schon reagiert und Hilfe angeboten. Sogar ein ganzes Kinderzimmer ist Familie Pierucki angeboten worden. Das können sie aber erst annehmen, wenn sie eine Wohnung gefunden haben. Silvia Wiethoffmehr...

KINA Halterner Zeitung

Der Alltag der Legionäre

Haltern. Das Halterner Römermuseum war für viele Wochen geschlossen. Dort musste eine Ausstellung abgebaut werden, die bis zum Herbst gedauert hatte. Jetzt ist das Museum wieder geöffnet und das wurde am Sonntag mit einem großen Familientag gefeiert.mehr...

KINA Halterner Zeitung

Zu viele Wildschweine

Haltern. Wildschweine sind schlaue Tiere. Die „Schwarzkittel“, so nennt man sie auch wegen ihres dunklen, struppigen Fells, breiten sich rasant in der Haard aus.mehr...

KINA Halterner Zeitung

Bunte Ringe im Stadion

Haltern. Viele Sportvereine haben Sponsoren, die sie unterstützen. Der TuS Haltern erhält jetzt Hilfe von den Stadtwerken: Sie sorgen für Trikots für die Jugendmannschaften und ihr Logo, farbige Ringe, wird demnächst in der Stauseekampfbahn zu sehen sein. Christoph Metzelder, der Vorsitzende des TuS Haltern und Carsten Schier von den Stadtwerken haben dazu jetzt einen Vertrag unterschrieben, der zwei Jahre gilt. Die Stadtwerke wollen durch die Zusammenarbeit auch außerhalb Halterns bekannter werden.mehr...