Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Am 32. Geburtstag: Neuer joggt erstmals wieder auf Platz

München. Nationaltorwart Manuel Neuer hat erstmals nach seinem Mittelfußbruch im Herbst 2017 wieder eine Laufeinheit auf dem Rasen absolviert. Der Fußball-Weltmeister joggte am Dienstag zweimal zehn Minuten auf dem Trainingsgelände seines FC Bayern, wie die Münchner bekanntgaben.

Am 32. Geburtstag: Neuer joggt erstmals wieder auf Platz

Hat beim FC Bayern wieder das Lauftraining aufgenommen: Nationalkeeper Manuel Neuer. Foto: Sven Hoppe

An seinem 32. Geburtstag stellte Neuer ein kurzes Video auf Facebook online, in dem er den Daumen hob und zu dem er schrieb: „Wunderbar! Das erste Mal raus ...“ Neuer, der sich im September zum dritten Mal den Mittelfuß gebrochen hatte, hofft auf ein Comeback noch in dieser Saison und eine Teilnahme an der WM in Russland.

In der vorigen Woche hatte der Keeper in einem Interview auf der vereinseigenen Homepage angekündigt, nichts überstürzen zu wollen. „Jetzt muss man besonders vorsichtig sein. Es ist wirklich wichtig, dass dem Fuß nichts mehr passiert. Sonst könnte es wirklich um die Karriere gehen“, sagte Neuer. Unterstützung bei dem Plan erhielt er von Bundestrainer Joachim Löw, der forderte, „bloß kein Risiko“ einzugehen. „Ein Mittelfußbruch ist nicht ohne. Wenn das wieder passiert, dann wird die Pause immer länger. Das wollen wir nicht riskieren“, sagte Löw dem ZDF vor dem Länderspiel gegen Brasilien.

Die ersten DFB-Termine mit den Länderspielen gegen Spanien (1:1) und Brasilien am Dienstagabend verpasste Neuer bereits. Ein konkretes Datum als Comeback-Ziel nannte der Spieler nicht, er sei aber „sehr zuversichtlich“, wieder spielen zu können und „zur alten Stärke“ zurückzufinden. Das glaubt auch Löw, der sich über die Rückkehr seines Keepers auf den Trainingsplatz freute. „Er ist vorsichtig genug, die Ärzte haben grünes Licht gegeben für das Lauftraining und für höhere Belastung.“ Die WM in Russland beginnt am 14. Juni.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leverkusen. Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen muss vorerst auf Innenverteidiger Jonathan Tah verzichten. Der 22 Jahre alte Nationalspieler zog sich bei der 0:4-Niederlage bei Borussia Dortmund einen Muskelfaserriss im rechten Hüftbeuger zu, teilte der Werksclub mit.mehr...

Berlin. Stürmer Davie Selke von Hertha BSC hat sich beim 3:0-Sieg seines Clubs bei Eintracht Frankfurt eine Jochbeinprellung und eine Gehirnerschütterung zugezogen.mehr...

Hamburg. Geht da doch noch was? Nach dem Sieg über den SC Freiburg herrscht beim Hamburger SV im Abstiegskampf wieder Zuversicht. Torschütze Lewis Holtby geht als emotionaler Leader voran. Freiburgs Trainer Christian Streich hadert mit den Ungerechtigkeiten der Fußball-Welt.mehr...