Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Anti-Rost wird fünf Jahre alt

06.07.2018
Anti-Rost wird fünf Jahre alt

Einige Mitglieder der Gruppe Anti-Rost.(A) Wolter © Foto: Jürgen Wolter

Von Patrick Radtke

Haltern. Fünf Jahre lang gibt es nun schon eine Gruppe, die sich „Anti-Rost“ nennt. Das sind handwerklich geschickte Senioren, die gerufen werden können, um kleine Reparaturen in Haushalten durchzuführen. So braucht man nicht extra einen Handwerker zu rufen und spart nebenbei auch etwas Geld. Das Auswechseln einer Glühbirne, das Anbringen von Lampen, das Montieren von Rauchmeldern, die Reparaturen an Zimmertüren, Fenstern, Rollläden, Wasserarmaturen, am Fernseher oder Computer kosten zum Beispiel fünf Euro. Ein Drittel des Geldes behalten die Senioren selbst, zwei Drittel werden für soziale Zwecke gespendet.

Bis zu 350 Anfragen bekommen die 15 Mitglieder durchschnittlich im Jahr. In diesem Jahr waren es jetzt schon über 170 Anfragen. „Anfangs wurde die Hilfe vor allem von alleinstehenden Frauen im Alter zwischen 70 und 80 Jahren angefordert“, berichtet Ulrich Kopp, der Sprecher der Gruppe. Mittlerweile sind aber auch viele Frauen, die deutlich älter als 80 Jahre sind Kunden. Denn: „Sie bewohnen nicht selten ein eigenes Haus, haben aber keine Familie in der Nähe, die Nachbarn sind meist ähnlich alt“, sagt Kopp.

Lesen Sie jetzt