Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

App warnt vor unerlaubtem Öffnen des MacBooks

Berlin. Den Laptop immer unter Kontrolle, auch bei räumlicher Abwesenheit - dies ermöglicht die App „DoNotDisturb“. Sie registriert, was am Rechner geschieht. Ein unerlaubtes Aufklappen des Bildschirms bewirkt beispielsweise ein Herunterfahren des Rechners. Verfügbar ist die App für Mac-Nutzer.

App warnt vor unerlaubtem Öffnen des MacBooks

Der Entwickler Patrick Wardle hat die App „DoNotDisturb“ entwickelt. Sie läuft still im Hintergrund und zeichnet auf, was geschieht. Foto: Michael Kappeler

Mac-Nutzer können sich jetzt warnen lassen, wenn in ihrer Abwesenheit der Computer aufgeklappt wird. Dafür hat der Entwickler Patrick Wardle die App „DoNotDisturb“ (DND) entwickelt.

Sie erkennt, wenn ein MacBook im Schlafmodus aufgeklappt wird - und löst dann eine voreingestellte Aktion aus. So kann sie etwa den Rechner herunterfahren. DND kann aber auch einfach still im Hintergrund laufen und aufzeichnen, was am Rechner geschieht. Wer die kostenpflichtige Variante nutzt, kann sich außerdem über ein registriertes iPhone oder iPad mit der DND-Companion-App alarmieren lassen. Auch ein Foto der MacBook-Webcam lässt sich dann übertragen.

Die DND-App kann über Patrick Wardles Webseiteheruntergeladen werden. Die Companion-App (nur iOS) gibt es im App Store.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Redwood City. YouTube und Instagram verschärfen ihren Konkurrenzkampf um Anbieter von Videoinhalten. Bei der Google-Videoplattform werden sie künftig auch Geld mit kostenpflichtigen Abos verdienen können. Facebooks Instagram bietet erstmals auch eine Plattform für einstündige Videos.mehr...

Berlin. Podcasts erreichen immer mehr Zuhörer. Google schließt sich mit einer eigenen Android-App dem Boom an und will mit der Empfehlung von Inhalten auf Basis der Nutzerinteressen punkten.mehr...

Berlin. Der Firefox-Browser braucht bekanntlich viel Speicherplatz. Sind viele Tabs gleichzeitig geöffnet, kann darunter die Geschwindigkeit leiden. Mit zwei kleinen Add-ons können sich User behelfen.mehr...

Berlin. Die Fotoplattform Instagram erlaubt es Nutzern künftig, auch längere Videos zu veröffentlichen. Die Filme können mit einer App hochgeladen und angeschaut werden.mehr...

Die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland ist im vollen Gange. Und auch bei den iOS-Gamern ist das Kicker-Fieber ausgebrochen, wie die gute Platzierung von „FIFA World Cup™“ zeigt. Stategie-Fans kommen mit „Bloons TD 6“ voll auf ihre Kosten.mehr...