Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Auch günstige Sonnenschutzmittel sind „gut“ oder „sehr gut“

Frankfurt/Main. Bei hohen Temperaturen sind gute Sonnenschutzmittel enorm wichtig. Auf die meisten Produkte ist Verlass, wie ein neuer Test ergeben hat. Einige wenige enthalten jedoch kritische Stoffe.

Auch günstige Sonnenschutzmittel sind „gut“ oder „sehr gut“

Gute Sonnencreme muss nicht teuer sein - das ergab eine Untersuchung der Zeitschrift „Öko-Test“. Foto: Christin Klose

Die meisten Sonnenschutzmittel schneiden in einem Test „sehr gut“ und „gut“ ab: Von 27 Produkten bekamen in der Zeitschrift „Öko-Test“ insgesamt 20 Produkte diese Bewertung (Ausgabe 6/2018). Nur wenige enthielten kritische Stoffe.

Unter den Testsiegern waren nicht nur teure Markenprodukte, sondern auch günstige Waren. Zu den Testsiegern gehörten Annemarie Börlind für rund 27 Euro (Sun Care Sonnen-Fluid 20 mittel), aber auch Ombra Sun von Aldi Süd für etwa 2,40 Euro (Sonnenmilch 30 hoher Schutz).

Die Tester werteten aber auch einige Produkte ab: Diese enthielten etwa chemische UV-Filter oder Duftstoffe, die im Verdacht stehen, dass sie Allergien auslösen können.

In zertifizierten Naturprodukten sind solche chemischen UV-Filter verboten. Allerdings ist darin Titandioxid enthalten - dieses Weißpigment reflektiert Sonnenstrahlen. Laut „Öko-Test“ wird derzeit diskutiert, ob dieser Stoff gesundheitlich bedenklich ist. Aus Sicht von „Öko-Test“ ist dies nicht der Fall.

So waren unter den fünf getesteten Naturprodukten vier mit der Note „sehr gut“: Alverde Sensitiv für rund 7 Euro (Sonnenmilch 30 hoch), Eco Cosmetics für etwa 28 Euro (Sonnenlotion für sensible Haut LSF 20), Lavera Sun für etwa 21 Euro (Sensitiv Sonnencreme LSF 30) sowie Weleda Edelweiss für rund 27 Euro (Sonnenmilch LSF 30).

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Genf. Es ist umstritten, aber die Weltgesundheitsorganisation erkennt Online-Spielsucht nun als Krankheit an. Sie will keinen Freizeitspaß verteufeln, sondern definiert klare Alarmzeichen für eine Sucht.mehr...

Nürnberg. Schon eine relativ kleine Wunde am Fuß kann bei Diabetes-Patienten lebensgefährlich werden - Amputationen sind keine seltene Folge. Dabei könnten diese schwerwiegenden Eingriffe oft verhindert werden.mehr...

München. Fußball zählt zu den beliebtestens Sportarten bei Jugendlichen. Gerade jetzt zum Beginn der WM schlagen die Herzen höher, wenn das Leder rollt. Doch Fußball als Leistungssport im Wachstumsalter kann später Probleme bringen - an den Knien.mehr...

Berlin. Ist das Wetter schön, zieht es viele Fans zum Fußballschauen nach draußen. Dabei stehen sie meist lange Zeit in der prallen Sonne. Das Deutsche Rote Kreuz gibt Tipps, wie man den Fanmeilen-Besuch ohne Kreislaufprobleme übersteht - und was im Fall der Fälle zu tun ist.mehr...

München. Gefräßig dringen die Eichenprozessionsspinner in immer mehr Gebiete in Deutschland vor. Die Raupen können Eichen kahlfressen, aber auch für Menschen gefährlich werden: Ihre Härchen führen zu Pusteln und Hautausschlag. Was nach einem Kontakt mit dem Tier wichtig ist.mehr...

Baierbrunn. Nordic Walking schont die Gelenke und beugt Verspannungen vor. Einsteiger sollten sich nicht überfordern und mit kleinen Etappen beginnen. Dreimal die Woche 8 Minuten im Wohlfühltempo sind ein guter Start in ein sportlicheres Leben.mehr...