Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Augsburger Panther verpflichten kanadischen Stürmer

Augsburg. Die Augsburger Panther haben ihren zweiten Neuzugang für die nächste Saison der Deutschen Eishockey Liga verkündet. Der frühere NHL-Stürmer Matt Fraser kommt vom Dornbirner EC aus Österreich in die DEL, wie der Verein bekanntgab.

Augsburger Panther verpflichten kanadischen Stürmer

Augsburgs Trainer Mike Stewart kann sein Team mit dem früheren NHL-Spieler Matt Fraser, einem versierten Stürmer, verstärken. Foto: Daniel Karmann

Der 27 Jahre alte Kanadier erhält einen Kontrakt für eine Spielzeit. Fraser absolvierte von 2011 bis 2015 insgesamt 91 Partien in der nordamerikanischen Eliteliga NHL, ehe er 2016 zunächst nach Schweden und dann nach Dornbirn ging. „Er ist ein Power-Forward, der mit einem guten Schuss ausgestattet ist und so immer wieder Offensive kreiert. Er wird auch in der DEL seinen Weg gehen“, sagte Coach Mike Stewart.

Vor Fraser hatten die Panther Verteidiger Henry Haase aus Düsseldorf geholt. Neun Profis haben dagegen bislang den Verein verlassen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Kopenhagen. Damit war nicht zu rechnen: Der Schweiz ist bei der Eishockey-WM in Dänemark eine Sensation gelungen. Der Außenseiter besiegte in der K.o.-Runde die zweite Top-Nation nacheinander. Nun wartet im Endspiel der Titelverteidiger.mehr...

Kopenhagen. Das junge deutsche Nationalteam von Bundestrainer Marco Sturm reiste knapp drei Monate nach der Olympia-Sensation von der Eishockey-WM schon nach der Vorrunde wieder ab. Ein anderer Außenseiter sorgt nun aber bei dem Turnier in Dänemark für Furore.mehr...

Herning/Kopenhagen. Kanada gewinnt bei der Eishockey-WM im Viertelfinale das Top-Duell gegen Rekordweltmeister Russland. Für die Überraschung sorgt dann aber die Schweiz, die erstmals seit 2013 unter den besten Vier steht.mehr...

Herning. Das deutsche Eishockey steht nach dem frühen WM-Aus vor einem schwierigen Umbruch. Bundestrainer Sturm will den Weg mit jüngeren Spielern fortsetzen. Doch ein Scheitern in der Vorrunde könnte zur Normalität werden.mehr...