Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Azet verdrängt Frei.Wild von der Spitze

Baden-Baden. Im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie ermittelt GfK Entertainment Woche für Woche das Ranking der meistverkauften Alben und Singles. Ganz oben stehen nun der Dresdner Rapper Azet der Dresdner Rapper Azet mit seinem Debütalbum sowie Marshmello & Anne-Marie mit dem Titel „Friends“.

Azet verdrängt Frei.Wild von der Spitze

Der kanadische Sänger The Weeknd ist diese Woche der beste Neueinsteiger in den Single-Charts. Foto: Ian Langsdon

Der Dresdner Rapper Azet hat mit seinem Debütalbum „Fast Life“ die Südtiroler Rockband Frei.Wild von der Spitze der Offiziellen Deutschen Charts verdrängt. Parallel dazu konnte Azet gleich neun Songs im Single-Ranking unterbringen, wie GfK Entertainment am Freitag mitteilte.

Frei.Wild sind mit „Rivalen und Rebellen“ nun Zweite. Neu auf der Drei steht die Fun-Metalband J.B.O mit „Deutsche Vita“. Rea Garvey rutscht mit „Neon“ vom zweiten auf den vierten Platz ab. Der Berliner Rapper MC Bomber platziert sein neues Album „Gebüsch“ auf der Fünf.

An der Spitze der Single-Charts gab es keine Veränderung: Marshmello & Anne-Marie („Friends“) führen vor Olexesh feat. Edin („Magisch“) und Rudimental feat. Jess Glynne, Macklemore & Dan Caplen („These Days“). Bester Neueinsteiger ist der kanadische Musiker The Weeknd mit „Call Out My Name“ auf Sieben.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Erfurt. Als abstürzender DJ Ickarus im Film „Berlin Calling“ und mit seinem Soundtrack dazu wurde der Elektro-Künstler Paul Kalkbrenner bekannt. Für ihn ging es in den letzten zehn Jahren steil bergauf. Mit seinem neuen Album „Parts of Life“ zieht er nun Bilanz.mehr...

Berlin. Groß verändert haben sich Ash im Laufe von gut 20 Bandjahren nicht - dafür ist ihr Gitarrenrock-Sound bis heute erstaunlich frisch geblieben. Auch auf dem neuen Album gibt es herrlich melodische Punkpop-Hymnen für den Baggersee.mehr...

Berlin. Seine „verletzte Seele“ ließ den großen Sänger Thomas Quasthoff vor einigen Jahren zeitweise verstummen. Nach Live-Auftritten kehrt er nun mit einem neuen Album zurück.mehr...