Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Basketball: STS sehnt sich nach Positiv-Erlebnis

SCHWERTE Nach zwei deutlichen Niederlagen sollten die Basketballer der Schwerter Turnerschaft ihr Schiff allmählich wieder auf Kurs bringen. Da scheint das Duell mit dem Tabellenvorletzten TV Werne 2 gerade recht zu kommen.

von Von Bastian Bergmann

, 08.02.2008
Basketball: STS sehnt sich nach Positiv-Erlebnis

Nicolas Jung (li.) ist mit den Schwerter Basketballern am Samstag (9. Februar) in Werne gefragt.

Doch STS-Trainer Klaus Tschorn warnt vor dem Spiel am Samstag (9. Februar) um 15 Uhr, denn Werne wird bei vier Punkten Rückstand zum rettenden Ufer mit aller Macht um die Punkte im Kampf um den Klassenerhalt kämpfen. "Für Werne ist es eine der letzten Möglichkeiten", bestätigt Tschorn. Die Schwerter sind ihrerseits durch die besagten zwei Niederlagen auf den siebten Tabellenplatz abgerutscht. "Nun muss wieder etwas Positives in die Köpfe", fordert der Trainer.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden