Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Bayern-Frauen verpassen gegen Jena Sprung an die Spitze

Düsseldorf. Die Fußballerinnen von Bayern München haben den Sprung an die Tabellen-Spitze der Frauen-Bundesliga verpasst.

Bayern-Frauen verpassen gegen Jena Sprung an die Spitze

Thomas Wörle, der Trainer der Frauenmannschaft des FC Bayern. Foto: Andreas Gebert

Im Heimspiel kam das Team von Trainer Thomas Wörle trotz großer Überlegenheit nicht über ein 0:0 gegen Schlusslicht USV Jena hinaus und liegt nun zwei Punkte hinter dem VfL Wolfsburg auf Platz zwei. Zudem hat der Titelverteidiger aus Niedersachsen wegen der Halbfinal-Duelle in der Champions League gegen den LFC Chelsea zwei Bundesliga-Spiele weniger bestritten als die Konkurrenz. Bereits am Mittwoch (17.30 Uhr) kann Wolfsburg im Nachholspiel in Jena die Führung weiter ausbauen.

Den dritten Platz verteidigte der SC Freiburg bei 1899 Hoffenheim erfolgreich. Dank des Siegtreffers von Nationalspielerin Lina Magull (68.) zum 1:0 sind die Breisgauerinnen nun punktgleich (38 Zähler) mit den Bayern. Platz vier untermauerte Turbine Potsdam (36) mit dem 1:0 beim 1. FFC Frankfurt und bleibt dicht hinter dem Top-Trio. Nationalspielerin Svenja Huth gelang der Siegtreffer für Potsdam an alter Wirkungsstätte in der 51. Minute.

Gleich drei Treffer gelangen Nina Burger beim klaren 6:0-Sieg des SC Sand beim abstiegsbedrohten 1. FC Köln. Im West-Duell setzte sich die SGS Essen mit 3:1 gegen den Tabellen-10. MSV Duisburg durch.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Düsseldorf. Bundestrainer Horst Hrubesch gönnt einigen Fußball-Nationalspielerinnen vom VfL Wolfsburg für das Länderspiel am 10. Juni in Hamilton gegen Kanada eine Pause.mehr...

Freiburg. Fußball-Nationalspielerin Lena Lotzen stürmt von der kommenden Saison an für den SC Freiburg. Die 24-jährige Angreiferin kommt vom FC Bayern München, teilte der Frauen-Bundesligist aus dem Breisgau mit.mehr...

Kiew. Immer wieder Lyon. Nach einer Dummheit von Alexandra Popp ziehen Wolfsburgs Fußballerinnen auch in diesem Jahr gegen Frankreichs Übermannschaft den Kürzeren. Nächstes Jahr soll die Revanche gelingen. Der dritte Champions-League-Titel bleibt das große Ziel.mehr...

Kiew. Der zweite Kraftakt innerhalb von fünf Tagen war für den VfL Wolfsburg zuviel. Die Grün-Weißen verpassten im Champions-League-Finale gegen Titelverteidiger Lyon das zweite Triple der Clubgeschichte. Jubeln durfte dagegen Dzsenifer Marozsan.mehr...

Kiew. Im Finale der Champions League der Fußballerinnen treffen die beiden besten Mannschaften Europas aufeinander. Wolfsburg ist in der Bundesliga ähnlich dominant wie Lyon in Frankreich. Beide Teams könnten die Saison mit dem Triple abschließen.mehr...

Kiew. Zwei Titel haben Wolfsburgs Fußball-Frauen schon, doch zufrieden sind sie damit noch nicht. Denn das wichtigste Spiel der Saison steht dem deutschen Meister in Kiew noch bevor. Gegen Frankreichs Übermannschaft Lyon soll der große Coup gelingen.mehr...