Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Beach-Duo Laboureur/Sude stolz auf erste Saison-Medaille

Huntington Beach. Chantal Laboureur und Julia Sude haben das Welttour-Turnier der Bachvolleyballer in Huntington Beach (USA) auf Platz drei abgeschlossen. Für das derzeit beste deutsche Frauenteam ist es die erste Medaille der Saison.

Beach-Duo Laboureur/Sude stolz auf erste Saison-Medaille

Chantal Laboureur und Julia Sude (l) erreichten in Huntington Beach den dritten Platz. Foto: Herbert Pfarrhofer/APA

„Ich glaube, man hat uns angesehen, dass wir unbedingt die Medaille mitnehmen wollten“, sagte Blockspezialistin Sude. Das Duo aus Stuttgart und Friedrichshafen bezwang in einem hochklassigen kleinen Finale die Weltranglisten-Ersten Melissa Humana-Paredes und Sarah Pavan mit 2:0 (35:33, 21:16). Die Kanadierinnen hatten das deutsche Nationalteam im Vorjahr bei der WM in Wien aus dem Turnier geworfen.

„Es war extrem anstrengend, aber wir haben uns von Spiel zu Spiel gesteigert. Und das hat uns viel Selbstbewusstsein gegeben. Wir hatten ja sogar Chancen im Halbfinale“, bemerkte Laboureur am Montag. Doch im Kampf um die Endspiel-Teilnahme scheiterten Laboureur/Sude an den Brasilianerinnen Maria Antonelli und Carolina Salgado knapp mit 1:2 (15:21, 23:21, 12:15). 10 000 Dollar Preisgeld und 640 Weltranglistenpunkte sind der Trost.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Velbert. Deutschlands Hockey-Damen haben auch in der zweiten Partie einer Testspielserie zur WM-Vorbereitung einen Sieg verpasst. Das Team von Bundestrainer Xavier Reckinger kam in Velbert nur zu einem 1:1 (1:1) gegen den Weltranglisten-Zwölften Kanada.mehr...

München. Der FC Bayern München wird sich laut „Bild“-Zeitung nach einem Veto von Präsident Uli Hoeneß nicht intensiv im E-Sport engagieren. Wie das Blatt schrieb, habe Hoeneß Pläne für eine eigene Digitalsport-Abteilung beendet.mehr...

Novi Sad. Die EM-Bilanz von Novi Sad ist nicht so schlecht. Doch auf dem Weg der sportlichen Erneuerung Richtung Olympia 2020 in Tokio hat der Deutsche Fechter-Bund noch viel zu tun.mehr...