Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Beachvolleyball: Echtes Strandfeeling beim Ruhrpower-Cup

SCHWERTE Mit dem Beginn der Sommerferien stehen traditionsgemäß die Beachvolleyball-Stadtmeisterschaften vor der Tür. Unterstützt von den Ruhr Nachrichten stehen am Wochenende (28./29. Juni) in der Beach-Arena des Elsebades die sechsten Titelkämpfe um den "Ruhrpower-Cup" auf dem Plan.

von Ruhr Nachrichten

, 25.06.2008
Beachvolleyball: Echtes Strandfeeling beim Ruhrpower-Cup

Die Pokale glänzen schon in der Sonne.

Nach bewährtem Muster werden am Samstag die Sieger und Platzierten im Mixed-Wettbewerb ermittelt, während am Sonntag die Damen- und Herrenkonkurrenzen ausgespielt werden. An beiden Tagen geht´s um 9 Uhr mit den Spielen los. Auch Jugendliche können in allen Kategorien mitmachen, denn Altersbegrenzungen gibt es in keiner Spielklasse. Die Turniere stehen auch in diesem Jahr wieder unter der Schirmherrschaft des Bürgermeisters, der auch das bestplatzierte Jugendteam mit einem Ehrenpreis auszeichnen wird.

Der Veranstalter, die Fachgruppe Volleyball, verspricht auch in diesem Jahr zusammen mit dem Ausrichter, der VV Phönix Schwerte spannende Begegnungen, echtes Strand- und Beachvolleyball-Feeling sowie einen offenen Ausgang. Es haben sich auch diese Jahr wieder starke Teams gemeldet, unter denen sich kein echter Favorit ausmachen lässt. So hoffen im Mixed die auswärtigen Gäste Nicole Abelshausen und Carsten Mellis (DJK Detmold/TV 09 Pivitsheide) auf eine erfolgreiche Titelverteidigung.

Bei aller Vorfreude will beim Ausrichter jedoch noch keine echte Partystimmung aufkommen, denn die Beteiligung an den Titelkämpfen war schon mal erheblich größer. In allen Kategorien gibt es noch reichlich Startplätze. "Wir hoffen, dass die Europameisterschaft im Fußball nicht all zu sehr die Anmeldezahlen senkt", sagt Walter Saller, beim VV Phönix zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit. Die Spielpläne sollen für den Sonntag jedenfalls so gestrickt werden, dass alle Teilnehmer pünktlich zum EM-Finale zu Hause sind, verspricht Saller.

Schlagworte: