Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Bericht: HSV-Ass Arp geht bei Abstieg zum FC Bayern

Hamburg. Nach „Sport-Bild“-Informationen hängt Fiete Arps sportliche Zukunft davon ab, ob der Hamburger SV den Verbleib in der Fußball-Bundesliga schafft oder nicht. Im Fall des Abstiegs werde der 18 Jahre alte Stürmer demnach zu Rekordmeister FC Bayern München wechseln.

Bericht: HSV-Ass Arp geht bei Abstieg zum FC Bayern

Einem Bericht zufolge wird Fiete Arp seinen Kontrakt vorzeitig bis 2023 verlängern, wenn der HSV in der Bundesliga bleibt. Foto: Christian Charisius

Sollte der Liga-Dino die sportliche Rettung aber doch noch schaffen, werde Arp seinen bis 2019 laufenden Kontrakt vorzeitig bis 2023 verlängern, berichtete das Fachmagazin.

Dem Bericht zufolge müsste der FC Bayern acht Millionen Euro Ablöse zahlen. Da die Münchner mit den Nationalspielern Robert Lewandowski und Sandro Wagner im Angriff bereits stark besetzt sind, sei es wahrscheinlich, dass Arp sofort wieder ausgeliehen werde, um Spielpraxis zu sammeln. Schon vor Wochen war in dem Zusammenhang spekuliert worden, Arp könne dann auf Leihbasis weiter für den HSV spielen. Von allen Seiten gab es dazu bisher aber keine Bestätigung.

Wohl auch, da der Abiturient mit der Unterschrift zögern soll. Er wolle abwarten, ob der HSV noch den Klassenverbleib schafft, was nach dem jüngsten 3:2-Sieg gegen Schalke 04 wieder möglich scheint. Dann würde der Junioren-Nationalspieler das Angebot des HSV zur Vertragsverlängerung für vier Jahre annehmen. Sein Gehalt würde sich von bisher 500 000 auf zwei Millionen Euro pro Jahr vervierfachen, hieß es.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Freiburg. Abwehrspieler Dominique Heintz verlässt Bundesliga-Absteiger 1. FC Köln und wechselt überraschend zum SC  Freiburg. Die Breisgauer bestätigten die Verpflichtung des 24 Jahre alten Innenverteidigers zur kommenden Saison in der Fußball-Bundesliga.mehr...

Düsseldorf. Fünf der sechs Vereine, die ab Donnerstag um den Aufstieg in die 3. Liga kämpfen, haben schon mal in der Fußball-Bundesliga gespielt. Doch die Tradition verstärkt auch den Druck.mehr...

Mainz. Der FSV Mainz 05 hat nun auch offiziell die Verpflichtung von Phillipp Mwene bestätigt. Der 24 Jahre alte Außenverteidiger kommt ablösefrei vom Zweitliga-Absteiger 1. FC Kaiserslautern, teilte der Fußball-Bundesligist mit.mehr...

Frankfurt/Main. Die Affäre um die WM 2006 wandert vor Gericht. Dort müssen sich Wolfgang Niersbach, Theo Zwanziger und Horst R. Schmidt wohl wegen Steuerhinterziehung verantworten. Die Anklage liegt ihnen jetzt vor.mehr...

Bremen. Werder Bremen startet am 2. Juli in die Vorbereitung auf die neue Saison in der Fußball-Bundesliga. In den ersten Tagen führt Chefcoach Florian Kohfeldt mit seinen Spielern die üblichen individuelle Leistungstests durch, das erste Mannschaftstraining ist für den 8. Juli vorgesehen.mehr...

Frankfurt/Main. DFL und DFB wollen weiter verschiedene Möglichkeiten testen, wie Fußball-Zuschauer in den Bundesliga-Stadien besser über Entscheidungen mit Hilfe des Videoassistenten informiert werden können.mehr...