Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Berlin Volleys bezwingen Friedrichshafen 3:2

Berlin. Die Berlin Volleys sind dem Gewinn ihrer neunten deutschen Meisterschaft einen großen Schritt näher gekommen. Im zweiten Playoff-Finale gegen den VfB Friedrichshafen gewann der Hauptstadtclub daheim mit 3:2 (19:25, 29:27, 25:20, 17:25, 15:11).

Berlin Volleys bezwingen Friedrichshafen 3:2

Friedrichshafens Tomas Kocian liegt nach einem Punktverlust am Boden. Foto: Gregor Fischer

In einem zeitweise hochklassigen Spiel brachte erst der Tiebreak die Entscheidung, in dem Graham Vigrass den zweiten Matchball für die Volleys verwandelte. In der Best-of-five-Serie steht es damit nach Siegen 2:0 für die Berliner. Das dritte Spiel zwischen beiden Mannschaften findet am Mittwoch in Friedrichshafen statt. Gewinnen die BR Volleys auch am Bodensee, ist der Titel-Hattrick perfekt.

Wie schon beim ersten Sieg in Friedrichshafen reagierte Berlins Trainer Stelian Moculescu zeitig und brachte Kyle Russel und Steven Marshall ins Spiel. Die Gäste gewannen dennoch den ersten Durchgang vor der Saison-Rekordkulisse von 7552 Zuschauern in der Max-Schmeling-Halle.

Ein Block von Vigrass entschied den zweiten Durchgang in der Verlängerung knapp zugunsten der Gastgeber, die danach besser ins Spiel fanden. Russell und Adam White holten immer wieder wichtige Punkte. Doch nach der 2:1-Satzführung leisteten sich die Gastgeber eine Schwächephase. Friedrichshafen bäumte sich auf und rettete sich in den Tiebreak, in dem sich die BR Volleys schon nahezu meisterlich präsentierten.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Bangkok. Schon vor dem abschließenden Gruppenspiel haben beide deutschen Badminton-Teams bei den Mannschafts-Weltmeisterschaften in Bangkok keine Chance mehr auf das Erreichen das Viertelfinals.mehr...

Suwon. Die deutschen Volleyballerinnen haben zum Auftakt ihres zweiten Nationenliga-Turniers eine Niederlage erlitten. Die Mannschaft von Bundestrainer Felix Koslowski unterlag Gastgeber Südkorea in Suwon trotz eines starken Starts mit 1:3 (25:23, 24:26, 16:25, 16:25).mehr...

Kraljevo. Deutschlands Volleyball-Star Georg Grozer fehlt im Aufgebot von Bundestrainer Andrea Giani für das erste Turnier in der neu gegründeten Nationenliga. Der Diagonalangreifer erhält nach einer harten Saison in Russland für VK Lokomotive Nowosibirsk eine Pause.mehr...

Bangkok. Die deutschen Badminton-Nationalmannschaften sind mit zwei glatten Niederlagen in die Team-WM gestartet. Beim Turnier in Thailand unterlagen die deutschen Herren um den früheren Europameister Marc Zwiebler im ersten von drei Gruppenspielen Taiwan mit 0:5.mehr...

Orenburg. 2015 und 2017 hatte Borussia Düsseldorf das Champions-League-Finale gegen Fakel Orenburg und dessen deutschen Star Dimitrij Ovtcharov noch verloren. Doch diesmal holten Timo Boll und Co. den Titel nach Deutschland zurück.mehr...