Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Berlin: Ursache für Feuer auf Schlachthof-Gelände unklar

Berlin.

Die Ursache für das Feuer auf einem Berliner Schlachthof-Gelände nahe der S-Bahn-Station Landsberger Allee ist weiterhin unklar. Allerdings geht die Polizei von Brandstiftung aus. Das Feuer war gestern Abend gegen 18 Uhr auf dem Dach einer Halle des ehemaligen Schlachthofs ausgebrochen. Die Löscharbeiten dauern immer noch an. Die Feuerwehr geht davon aus, dass der Brand die Einsatzkräfte noch den ganzen Tag beschäftigt. Da Einsturzgefahr besteht, könne das denkmalgeschützte Gebäude nicht betreten werden.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Köln. Das Funkhaus des Deutschlandfunks in Köln ist am Nachmittag vorübergehend evakuiert worden. Grund war ein Brandmeldealarm, der fälschlicherweise ausgelöst worden sei. Wie der Deutschlandfunk mitteilte, fiel der Sendebetrieb aus Köln zwischenzeitlich aus. Inzwischen sei die Evakuierung vorbei und der Sendebetrieb laufe wieder normal. Zwischendurch sei auf den Schwestersender Deutschlandfunk Kultur in Berlin umgeschaltet worden. Die Gründe für den Fehlalarm in Köln seien noch unklar.mehr...

Berlin. ALBA Berlin hat als erste Mannschaft das Finale um die deutsche Basketball-Meisterschaft erreicht. Die Berliner gewannen gegen die MHP Riesen Ludwigsburg mit 91:88 und entschieden die Best-of-Five-Halbfinalserie mit 3:0 für sich. Im Endspiel trifft ALBA auf Titelverteidiger Brose Bamberg oder Pokalsieger Bayern München.mehr...

Berlin. Techno, Boote, bunte Fahnen: Tausende Gegner der AfD haben eine Demonstration der Rechtspopulisten durch das Berliner Regierungsviertel mit friedlichem Protest begleitet. Rund 5000 AfD-Anhänger aus mehreren Bundesländern versammelten sich am Hauptbahnhof und zogen zum Brandenburger Tor. Die befürchteten Zusammenstöße mit linksautonomen AfD-Gegnern blieben aus. An den Gegendemonstrationen beteligten sich nach Polizeiangaben rund 25 000 Menschen.mehr...

Rust. Bei einem Großbrand in Deutschlands größtem Freizeitpark - dem Europa-Park in Rust - ist ein Millionenschaden entstanden. Sieben Feuerwehrleute zogen sich bei Löscharbeiten leichte Rauchvergiftungen zu. Wie es zu dem verheerenden Feuer gestern kommen konnte, ist noch unklar. Es dauerte Stunden, bis der Brand unter Kontrolle war. Teile des Vergnügungsparks in der Nähe von Freiburg sind vorübergehend nicht benutzbar. Tausende Besucher sind aber heute schon wieder auf dem Gelände unterwegs.mehr...

Berlin. Bei einer Demonstration im Berliner Regierungsviertel haben führende Politiker der AfD vor einer „Islamisierung“ Deutschlands gewarnt. Bundesvorstandsmitglied Beatrix von Storch sagte bei der Auftaktkundgebung vor mehr als 2000 Anhängern: Die Herrschaft dieses Islam in Deutschland sei nichts anderes als die Herrschaft des Bösen. Die Kundgebung lief ohne Störungen durch linke Gruppen, die an anderen Orten in der Innenstadt gegen die AfD demonstrieren.mehr...

Rust. Bei dem Brand im Europa-Park Rust ist nach vorläufiger Einschätzung des Unternehmens ein Millionenschaden entstanden. Genau zu beziffern sei dieser aber im Moment nicht, sagte eine Sprecherin des Parks. Die Ursache des Brands und wo genau er gestern ausbrach, ist weiter unklar. Betroffen sei aber unter anderem das Kostümlager. mehr...