Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

„Bild“: HSV-Uhr bei Abstieg nicht ab-, sondern umgeschaltet

Hamburg. Die legendäre Stadion-Uhr des Hamburger SV bleibt dem Verein nach einem Medienbericht auch im Fall des Abstiegs aus der Fußball-Bundesliga erhalten.

„Bild“: HSV-Uhr bei Abstieg nicht ab-, sondern umgeschaltet

Die legendäre Uhr im Hamburger Volksparkstadion. Foto: Daniel Reinhardt

Nach Informationen der „Bild“-Zeitung würde die Uhr, die im Volksparkstadion die 55-jährige Zugehörigkeit des HSV zur 1963 gegründeten Bundesliga anzeigt, beim Absturz in die 2. Liga nicht ab-, sondern umgeschaltet werden. Ein HSV-Sprecher wollte den Bericht auf dpa-Anfrage nicht kommentieren.

Am Samstag entscheidet sich am 34. und letzten Spieltag, ob der HSV absteigen muss oder noch als Tabellen-16. in der Relegation in zwei Spielen gegen Holstein Kiel um den Klassenverbleib kämpfen darf. Sollte der erste Abstieg der Vereinsgeschichte Wirklichkeit werden, würde die Uhr dem Bericht zufolge künftig die Zeitspanne seit der Club-Gründung am 29. September 1887 anzeigen. Das wären dann 130 Jahre, sieben Monate, 13 Tage sowie die entsprechenden Stunden und Sekunden.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Moskau. Nach dem fulminanten 5:0-Auftaktsieg gegen Saudi-Arabien will WM-Gastgeber Russland nachlegen. Bei Gegner Ägypten ruhen die Hoffnungen auf einem Rückkehrer. Die beiden Bayern-Profis Robert Lewandowski und James Rodríguez stehen vor ihrem ersten Einsatz.mehr...

Wolgograd. Für England war ein Sieg im Auftaktspiel gegen Tunesien fast schon Pflicht. Nach furiosem Beginn fällt jedoch der Ausgleich durch einen umstrittenen Elfmeter. Lange fällt den Three Lions zu wenig ein gegen die defensiven Tunesier - bis Harry Kane ein zweites Mal zuschlägt.mehr...

Sotschi. Belgien siegt im ersten Spiel bei der Fußball-WM in Russland mit 3:0 gegen Neuling Panama. Erst in der zweiten Halbzeit kommt der Mitfavorit besser in Schwung, gewinnt in Sotschi aber recht glanzlos.mehr...

Leverkusen. Der Wechsel von Nationalmannschafts-Torwart Bernd Leno von Bayer Leverkusen zum FC Arsenal ist offenbar perfekt. Nach übereinstimmenden Medieninformationen von „Kicker“ und „Sport Bild“ soll der Keeper schon am 19. Juni nach dem Medizincheck bei den Gunners vorgestellt werden.mehr...

Sotschi. Stürmerstar Robert Lewandowski will noch mindestens fünf Jahre lang auf dem höchsten Niveau Fußball spielen. „Ich habe einen Plan, dass ich mindestens bis 35 auf dem Top-Level spiele“, sagte der 29-Jährige dem britischen „Guardian“.mehr...