Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Alle Artikel zum Thema: Brandenburg

Brandenburg

Berlin. Noch immer werden im Terminal Kabel neu gezogen, Rohre erneuert, Brandmelder geprüft und Steuerungen programmiert. Der Chef erläutert den Zeitplan - in einem Punkt aber hält er seine Karten geschlossen.mehr...

Schlaglichter

21.06.2018

BER-Zeitplan gerät weiter unter Druck

Berlin. Der Zeitplan zur Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens BER im Oktober 2020 gerät weiter unter Druck. Die sogenannten Wirk-Prinzip-Prüfungen des Zusammenspiels der technischen Anlagen können voraussichtlich im Mai oder Juni 2019 beginnen, wie Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup im Berliner Abgeordnetenhaus sagte. Zuvor war von April ausgegangen worden. Es gebe aber noch Risiken, sagte Lütke Daldrup. Zugleich versicherte er mit Blick auf die Inbetriebnahme: „Wir gehen weiter davon aus, dass der Termin realistisch ist und dass wir Reserven haben.“mehr...

Potsdam/Karlsruhe. Das Bild von einer brennenden Sporthalle in Nauen erschütterte im August 2015 ganz Deutschland. Denn die Halle war als Notunterkunft für Flüchtlinge vorgesehen. Zwei Brandstifter wurden verurteilt, nun muss der Prozess aber neu aufgerollt werden.mehr...

Potsdam. Industriell hergestelltes Proteinpulver könnte den irrsinnigen weltweiten Flächenverbrauch für Viehfutter eindämmen. Auch der Ausstoß von Treibhausgasen könnte deutlich sinken. Entwickelt wurde das Mikrobenprotein aber nicht für die Mägen von Kühen.mehr...

Ernährung

20.06.2018

Salmonellenwarnung für Bio-Eier

Hannover. Salmonellen können bei Menschen und Tieren Krankheiten hervorrufen. Nun wurden sie bei einer Charge von Bio-Eiern entdeckt, die bundesweit im Handel waren. Vor dem Verzehr wird dringend abgeraten.mehr...

Hannover. Die Verbraucherbehörden warnen wegen einer möglichen Salmonellenbelastung vor einer bestimmten Charge von Bio-Eiern. Betroffen sind Zehner- und Sechser-Eierpackungen der Firma Eifrisch-Vermarktungs-GmbH und Co.KG aus Lohne (Kreis Vechta) in Niedersachsen mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum vom 03.07.2018 bis 07.07.2018 mit der Chargennummer 0-DE-0356331, hieß es am Dienstag es auf dem Portal „lebensmittelwarnung.de“, das von den Bundesländern und dem Bund betrieben wird. Die Eier sind demnach bei den Supermärkten Penny, Kaufland, Aldi Nord, Aldi Süd, Real, Lidl und Netto erhältlich. Betroffen sind den Angaben zufolge die Bundesländer Baden-Württemberg, Brandenburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein.mehr...

Berlin. Der vermutlich wegen seiner Kippa in Berlin angegriffene Israeli fühlt sich bis heute unsicher. „Ich würde die Kippa nicht wieder aufsetzen, wenn ich allein bin“. Das sagte der 21- Jährige als Zeuge im Prozess vor dem Amtsgericht Berlin-Tiergarten. Er trage die Kopfbedeckung nur noch bei Freunden oder in einer Gruppe. Als er in die deutsche Hauptstadt kam, sei er überzeugt gewesen, dass Berlin sicher sei. Angeklagt ist ein 19-Jähriger aus Syrien, der den Studenten vor rund zwei Monaten antisemitisch beschimpft und mit einem Hosengürtel geschlagen haben soll.mehr...

Berlin. Rund zwei Monate nach der Attacke gegen einen Kippa tragenden Israeli in Berlin hat ein 19-jähriger Syrer die Tat vor Gericht gestanden. Zum Auftakt des Prozesses räumte der Angeklagte ein, sein Opfer mit einem Gürtel geschlagen zu haben. Die Kippa des Mannes habe er erst zum Schluss gesehen. Er bereue die Tat und entschuldige sich. Zugleich betonte er mehrmals, er habe sich im Recht gefühlt, da er zuerst beschimpft und beleidigt worden sei. Dem Angeklagten werden gefährliche Körperverletzung mit einem Gürtel und Beleidigung zur Last gelegt.mehr...

Berlin. Ein 19-jähriger Syrer hat gestanden, vor gut zwei Monaten einen Kippa tragenden Israeli in Berlin mit seinem Gürtel geschlagen zu haben. Bei dem Prozess im Amtsgericht Berlin-Tiergarten fügte der Angeklagte hinzu, er habe den Mann aber nur einige Male getroffen. Zuvor sei er allerdings von dem Israeli oder dessen Begleiter beleidigt und beschimpft worden. Er habe gesagt: „Warum beschimpfst Du mich, ich habe Dir nichts getan.“ Im Lauf des Tages sollten noch der junge Israeli sowie weitere Zeugen aussagen. Das Urteil könnte noch am Dienstag gesprochen werden.mehr...

Berlin. Ein junger Israeli und sein Freund tragen die Kippa, als sie in Berlin unterwegs sind. Dann wird der junge Mann aus Israel mit einem Gürtel geschlagen. Der Angriff löst große Empörung, aber auch viel Solidarität aus. Nun steht ein Syrer vor Gericht.mehr...

Berlin. Begleitet von großem medialen Interesse hat in Berlin der Prozess gegen einen 19-Jährigen begonnen, der einen Israeli mit Kippa attackiert und verletzt haben soll. Der Angriff vor rund zwei Monaten hatte bundesweit Empörung und eine Welle der Solidarität ausgelöst, hochrangige Politiker bis hin zu Kanzlerin Angela Merkel zeigten sich betroffen. In dem Prozess am Amtsgericht Berlin-Tiergarten werden dem aus Syrien stammenden Angeklagten gefährliche Körperverletzung und Beleidigung vorgeworfen. Laut Gericht könnte das Urteil noch am selben Tag gesprochen werden.mehr...

Berlin. Rund zwei Monate nach der Attacke gegen einen Israeli mit Kippa in Berlin muss sich heute ein 19-Jähriger vor Gericht verantworten. In dem Prozess am Amtsgericht Tiergarten werden dem aus Syrien stammenden Angeklagten gefährliche Körperverletzung und Beleidigung zur Last gelegt. Nach Angaben des Gerichts könnte das Urteil noch am selben Tag fallen. Der Übergriff hatte bundesweit Empörung ausgelöst. Hochrangige Politiker bis hin zu Kanzlerin Angela Merkel zeigten sich betroffen.mehr...

Magdeburg. Zwei Schülerinnen haben in der Nähe des Magdeburger Hauptbahnhofes einen Rucksack mit mehr als 2400 Euro entdeckt. Die ehrlichen Finderinnen aus Potsdam waren mit ihrer Klasse unterwegs und informierten ihre Lehrerin, wie die Bundespolizei mitteilte. Der rechtmäßige Besitzer kann sich den Rucksack samt Bargeld bei der Bundespolizei abholen. Er hat dann allerdings auch eine Anzeige wegen Drogenbesitzes im Gepäck: Denn neben dem Geld fanden die Polizisten auch eine Dose mit geringen Mengen Marihuana im Rucksack.mehr...

Potsdam. Die Fahrgastzahlen im Nahverkehr können aus Sicht der Betreiber bis 2030 deutlich steigen. Das Ziel sei, 30 Prozent mehr Kunden in Bussen und Bahnen zu befördern, so der Präsident des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen, Jürgen Fenske. Notwendig seien dazu zusätzliche Angebote und dichtere Taktzeiten in Großstädten und Ballungsräumen. Die Verkehrsbetriebe bräuchten mehr öffentliches Geld für U-Bahnen, Trams und Busse, forderte Fenske. Im vergangenen Jahr gab es 10,3 Milliarden Fahrten im Nahverkehr.mehr...

Barnim. Möglicherweise ein Wolf hat am Donnerstagmorgen für eine Sperrung am Autobahndreieck Barnim in Brandenburg gesorgt. Der Zubringer der Autobahn 11 auf den Berliner Ring musste in den Morgenstunden gesperrt werden, teilte die Berliner Verkehrsinfozentrale auf Twitter mit. „Ein Zeuge hat uns alarmiert“, sagte eine Polizeisprecherin. Das verletzte Tier lag im Bereich der Mittelleitplanke, ein Tierarzt mit einem Betäubungsgewehr wurde alarmiert. Laut Zeugenaussage soll es sich um einen Wolf handeln.mehr...

Potsdam. Dem AfD-Politiker Alexander Gauland ist beim Baden in Potsdam die Kleidung gestohlen worden. Ein oder zwei Unbekannte hätten seine Sachen gegriffen, als er im Wasser war, sagte Gauland der dpa zu dem Vorfall vor einer Woche. Andere Badegäste hätten die Polizei alarmiert, die schon da war, als er wieder ans Ufer kam. „Zeugen haben mir erzählt, dass die Diebe gerufen haben sollen: "Für Nazis ist hier kein Badeplatz!"“, sagte Gauland. Zuerst hatte die „Märkische Allgemeine“ über den Diebstahl berichtet.mehr...

Potsdam. Dem AfD-Politiker Alexander Gauland ist beim Baden in Potsdam die Kleidung gestohlen worden. „Ein oder zwei Unbekannte haben meine Sachen gegriffen, als ich im Wasser war“, sagte Gauland der Deutschen Presse-Agentur zu dem Vorfall vor einer Woche.mehr...

Leben

05.06.2018

Für fünf Euro nach Polen

Berlin/Cedynia. Von Berlin-Marzahn fährt drei Mal täglich ein Bus zum Schnäppchenmarkt an die deutsch-polnische Grenze. Was hat es damit auf sich? Und wer fährt da mit?mehr...

Kulturwelt

03.06.2018

Hobby-Historiker bergen Flugzeug

Briesen. Tausende Schicksale von Gefallenen des Zweiten Weltkriegs sind weiter ungeklärt. Dazu zählen auch abgeschossene Flugzeugbesatzungen. In Brandenburg gehen Hobby-Archäologen einem Fall auf den Grund.mehr...

Berlin. Es ist wie verhext: in einigen Teilen des Landes fällt bei Unwettern sturzartiger Regen, in anderen bleibt es knochentrocken. Sarah Kuttner benötigt nun einen Profi für Bewässerung.mehr...

Berlin. Moderatorin Sarah Kuttner verzweifelt wegen der Trockenheit im Berliner Umland. „Der Rasen macht mich wahnsinnig“, twitterte sie. „Empfehlungen für professionelle und freundliche Firmen, spezialisiert auf Gartenberegnungssysteme bitte gern an mich.“ Mit nur 95 Litern pro Quadratmeter war Brandenburg bislang in diesem Jahr das trockenste aller Bundesländer. In Berlin fielen 105 Liter pro Quadratmeter. Die Trockenheit macht auch den Brandenburger Wäldern zu schaffen, wo es immer wieder zu Bränden kommt.mehr...

Berlin. Das Sommerwetter lockt viele zur Eisdiele: Im Moment sei die Saison sehr gut, aber sie sei später gestartet, sagt Annalisa Carnio, Sprecherin der Union der italienischen Speiseeishersteller in Deutschland. „Der Winter war lang, auch regnerisch bis Ende April. Und dann war es auf einmal Sommer.“ Die Kugelpreise liegen laut Carnio je nach Lage, Dorf oder Großstadt, Mieten und Betriebskosten etwa zwischen 80 Cent und 1,80 Euro.mehr...

Offenbach. Blitz und Donner, Hagel und Sturzfluten - heftige Unwetter sind derzeit der „Blockade“ des Tiefs „Wilma“ durch ein Hoch über dem Nordmeer geschuldet.mehr...

Berlin. Zusätzliche Linien für die Sicherheitskontrollen sollen ein Sommer-Chaos am Berliner Flughafen Tegel verhindern. Der Betreiber und die Fluggesellschaft Eurowings kündigten nach einem Treffen an, die Abläufe an dem überlasteten Airport weiterhin gemeinsam verbessern zu wollen. Wenn die Baugenehmigung vorliege, werde in den nächsten Wochen in Terminal D mehr Platz für Sicherheitskontrollen geschaffen. Wegen der beengten Verhältnisse hatte Eurowings seine Passagiere aufgefordert, in der Urlaubszeit schon zwei Stunden vor Abflug nach Tegel zu kommen.mehr...

Cottbus. Mit Napoleons Ägyptenfeldzug beginnt in Europa die Begeisterung für den Orient. Auch der große Gartengestalter Hermann Fürst von Pückler-Muskau zählte zu den Enthusiasten.mehr...

Berlin. Damit an deutschen Ständen große Körbe voller Erdbeeren und Spargel liegen, brauchen Landwirte in diesen Wochen Tausende Erntehelfer. Für die Zukunft sehen sie aber ein Problem.mehr...

Berlin. Eigentlich sollte es auf der Baustelle des Hauptstadtflughafens jetzt zügig vorangehen - den Eröffnungstermin 2020 vor Augen. Berichte von Prüfern und Zuständigen für die Projektsteuerung lassen daran zweifeln.mehr...

Berlin. An dem von Pannen und Terminverschiebungen geplagten Hauptstadtflughafen BER gibt es neue Probleme bei der Kabel-Sanierung. Die „Bild am Sonntag“ schreibt über einen Bericht einer Projektsteuerungsfirma. Darin ist die Rede davon, dass die Arbeiten elf Monate hinter dem Zeitplan liegen. Weitere Verzögerungen hätten eine „Eintrittswahrscheinlichkeit von 50 Prozent“. Der interne Statusbericht von Mitte April führe außerdem über 850 „wesentliche Mängel“ für das Hauptterminal auf, das Abarbeiten dauere zu lange.mehr...

Potsdam. Profiboxer Patrick Wojcicki bleibt weiter ungeschlagen. Der 26 Jahre alte Wolfsburger holte sich in Potsdam die IBF-Intercontinental-Meisterschaft im Mittelgewicht durch einen einstimmigen Punktsieg über Titelverteidiger Ronny Mittag aus Fürstenwalde.mehr...

Potsdam. Damit hatten die Oberstufenschüler bei der Mathe-Prüfung in Brandenburg nicht gerechnet: In Cottbus und Lübben wurden die Schüler zu Themen befragt, die im Unterricht nie gelehrt worden waren, wie das Potsdamer Bildungsministerium mitteilte. In Cottbus seien die Schüler noch rechtzeitig mit neuen Aufgaben versorgt worden, in Lübben sei die Panne zu spät gemeldet worden. 83 betroffene Schüler könnten die Prüfung deshalb wiederholen. Bereits im vergangenen Jahr waren einige Brandenburger Abiturienten mit Mathematik-Fragen konfrontiert, die nicht behandelt worden waren.mehr...

Panorama

18.05.2018

Wieder Panne bei Mathe-Prüfung

Potsdam. Damit hatten die Oberstufenschüler bei der Mathe-Prüfung in Brandenburg nicht gerechnet: In Cottbus und Lübben wurden die Schüler zu Themen befragt, die im Unterricht nie gelehrt worden waren, wie das Potsdamer Bildungsministerium zu der neuen Prüfungspanne im Land mitteilte.mehr...

Potsdam/Berlin. Zum 250. Geburtstag von Alexander von Humboldt im Herbst 2019 soll in Berlin das Humboldt Forum öffnen. Doch Besucher werden sich gedulden müsse, bis sie wirklich alle Räume im wiederaufgebauten Stadtschloss besuchen können.mehr...

Berlin. Vietnamesen sollen viel Geld für eine Ehe bezahlt haben - und somit für das Aufenthaltsrecht in Deutschland. Nun sind die Ermittler gegen die mutmaßliche Bande vorgegangen - und sprechen von „Schlag gegen Schleuser“.mehr...

Berlin. Die Polizei ist in Berlin und Brandenburg am Dienstagmorgen mit einer groß angelegten Razzia gegen Menschenschleuser vorgegangen. Die Aktion richte sich gegen eine deutsch-vietnamesische Bande, die unter anderem Scheinehen arrangiert haben soll. „Wir haben bereits 3 Haftbefehle vollstreckt und durchsuchen 20 Wohnungen“, erklärte ein Sprecher der Bundespolizei. Insgesamt seien rund 220 Einsatzkräfte von Bundes- und Landespolizei im Einsatz.mehr...

Klein Köris. Nach dem schweren Unfall einer vierköpfigen Radfahrergruppe in Brandenburg ist eine der schwer verletzten Frauen gestorben. Das teilte die Polizeidirektion Süd mit. Gestern war ein 81 Jahre alter Autofahrer auf einer Bundesstraße bei Klein Köris in die vierköpfige Radfahrergruppe aus Berlin gerast. Die zwei Männer und zwei Frauen wurden lebensbedrohlich verletzt in Krankenhäuser gebracht.mehr...

Schlaglichter

14.05.2018

81-Jähriger fährt in Radlergruppe

Klein Köris. Nach einem schweren Unfall mit einem 81 Jahre alten Autofahrer auf einer Bundesstraße in Brandenburg sind die vier lebensgefährlich verletzten Radfahrer weiter in einem kritischen Zustand. Alle Opfer schweben weiter in Lebensgefahr, wie eine Polizeisprecherin sagte. Der Autofahrer hatte gestern mit seinem Wagen die Radfahrer auf der B 179 bei Klein Köris von hinten erfasst. Zeugen sagten aus, dass der Autofahrer zu weit rechts gefahren sei und die vier Radfahrer in voller Fahrt von hinten getroffen habe.mehr...

Klein Köris. Es ist ein Horror-Unfall: Ein Senior rast auf einer Landstraße in Brandenburg in eine Radfahrergruppe. Eine Radlerin überlebt ihre schweren Verletzungen nicht.mehr...

Klein Köris. Nach dem schweren Unfall mit einer vierköpfigen Radfahrergruppe in Brandenburg ist die Ursache weiter unklar. „Der Autofahrer konnte bisher noch nicht vernommen werden“, sagte ein Polizeisprecher. Der 81-jährige Unfallverursacher hatte einen Schock erlitten und musste stationär behandelt werden. Die lebensgefährlich verletzten Radler liegen im Krankenhaus. Der Autofahrer war mit seinem Wagen in die Gruppe gerast. Zeugen sagten nach Polizeiangaben aus, dass der Autofahrer zu weit rechts gefahren sei und die Radfahrer am Rand der Bundesstraße in voller Fahrt getroffen habe.mehr...

Klein Köris. Jähes Ende einer frühsommerlichen Fahrradtour: Vier Radfahrer werden auf einer Landstraße in Brandenburg von hinten von einem Auto erfasst. Alle schweben in Lebensgefahr. Handelt es sich um Spreewald-Urlauber?mehr...

Klein Köris. Ein 81-jähriger Autofahrer ist in Brandenburg in eine Radfahrergruppe gerast. Alle vier Fahrradfahrer wurden lebensgefährlich verletzt. Die beiden Männer und zwei Frauen seien per Hubschrauber in zwei Berliner und zwei Brandenburger Krankenhäuser geflogen worden, berichtete die Sprecherin der Polizeidirektion Süd, Ines Filohn. Alle vier waren am Abend weiterhin nicht ansprechbar und nicht identifiziert. Es handele sich um Personen um die 50 Jahre. Noch ist unklar, wie es zu dem Unfall gekommen ist. Der Unfallverursacher erlitt einen Schock.mehr...

Potsdam. Der sechsmalige deutschen Meister Turbine Potsdam gab seine zweite Nerverpflichtung für die kommende Saison in der Frauen-Bundesliga bekannt: Die 21 Jahre alte Mittelfeldspielerin Rieke Dieckmann vom MSV Duisburg unterschrieb einen Vertrag, wie der Verein am Donnerstag mitteilte. „Ich sehe den Wechsel schon als eine Herausforderung, aber gleichzeitig auch als Chance, mich persönlich und fußballerisch weiter zu entwickeln“, erklärte die U20-Nationalspielerin.mehr...

Potsdam. Ein Frageverbot für die „Bild“-Zeitung auf einer Pressekonferenz der AfD-Fraktion im Brandenburger Landtag hat deutlichen Protest hervorgerufen. Die versammelten Journalisten verließen den Raum. Die Fraktion brach daraufhin die Veranstaltung ab. Ihr Sprecher hatte zu Beginn erklärt, dass der Fraktionsvorstand nach der vergangenen Pressekonferenz einstimmig beschlossen habe, „heute keine Fragen der "Bild"-Zeitung zuzulassen“. Vor zwei Wochen hatte ein „Bild“-Reporter Fragen zu früheren Kontakten eines AfD-Mitglieds zu einer rechtsextremen Organisation gestellt.mehr...

Potsdam. Die Erde ist mit Blick auf ihr Schwerefeld keine Kugel - Potsdamer Forscher sprechen da lieber von einer Kartoffel. Ein Weltall-Projekt soll jetzt genauere Daten bringen und Veränderungen aufzeigen.mehr...

Potsdam. Der Berliner Flughafen-Aufsichtsratschef Rainer Bretschneider ist davon überzeugt, dass die Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafen BER nicht nochmals verschoben werden muss. „Das Hauptgebäude wird 2020 in Betrieb gehen“, sagte Bretschneider im BER-Sonderausschuss des Potsdamer Landtags. „Das wird auch klappen“, ergänzte er. Im Ausschuss stellte Bretschneider die Ergebnisse der Aufsichtsratssitzung vom Freitag vor. Nach der Sitzung war bekanntgegeben worden, dass weitere wichtige Baufirmen sich auf feste Terminpläne eingelassen hätten.mehr...

Berlin. Die Baustelle des Hauptstadtflughafens ist für Baufirmen keine schlechte Adresse: Es gibt immer was zu tun, die Fertigstellung verzögert sich immer wieder. So einfach soll es nicht mehr sein.mehr...

Potsdam. Weil er das Kleinkind seiner Freundin mit Gift ermordet haben soll, ist ein 38-Jähriger in Potsdam zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt worden. „Die Tötung des kleinen, wehrlosen und unschuldigen Kindes ist ein unfassbares Verbrechen“, sagte der Richter in seiner Urteilsbegründung. Der Angeklagte hatte im März 2014 dem schreienden Kind seiner Lebensgefährtin Medikamente in einem Brei verabreicht. Er fühlte sich von dem Jungen gestört und wollte ihn laut Anklage töten, weil er in Ruhe schlafen wollte.mehr...

Berlin. Immer größer, immer komplizierter - dieses Vorgehen brach dem BER vor Jahren das Genick; noch immer läuft die Sanierung. Beim Ausbau gilt deshalb eine andere Devise.mehr...

Berlin. Nach dem jahrelangen Fiasko um den Brandschutz am neuen Hauptstadtflughafen wollen die Betreiber beim Ausbau des Airports kein Risiko mehr eingehen. Das machte Geschäftsführer Engelbert Lütke Daldrup in Berlin deutlich, wo er Details zum geplanten Zusatzterminal in Schönefeld präsentierte. Geplant ist, vor einem Seitenflügel des Hauptterminals ein weiteres Abfertigungsgebäude nach Industriebaustandard hochzuziehen. Der Rauch soll über Klappen auf dem Dach abziehen. Die Decken im Terminal sollen offen bleiben und so den Blick auf die Leitungen frei halten.mehr...

Reise und Tourismus

30.04.2018

Maxim Gorki und das Blockhaus in Bad Saarow

Bad Saarow. In Bad Saarow steht ein auffälliges, denkmalgeschütztes Holzhaus, das nach dem russischen Schriftsteller Maxim Gorki benannt ist. Der lebte in den Zwanzigern tatsächlich in dem Kurort. Eine Verbindung zu dem markanten Gebäude gab es allerdings nicht.mehr...

Berlin. Im neuen brandenburgischen „Polizeiruf 110“ wird die Kommissarin Lenski selbst Opfer. Ein Einbruch in ihrer Wohnung wirft sie komplett aus der Bahn. Steht sie wieder auf?mehr...

Oranienburg. Nach dem Fund von drei toten Wildschweinen an einem Seeufer nördlich von Berlin gehen die Behörden bislang nicht von einem Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest aus. Es gebe derzeit keine Hinweise darauf, sagte eine Sprecherin des Landkreises Oberhavel in Brandenburg. Es sollen aber noch Kadaver-Proben an ein Labor geschickt werden, um die Todesursache endgültig zu klären. Die Afrikanische Schweinepest breitet sich seit einigen Jahren vor allem in Osteuropa aus. Es gibt Befürchtungen, dass sie auch in Deutschland ankommen könnte.mehr...

Berlin. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) pocht auf eine Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens BER im Herbst 2020. „Der BER ist nach wie vor ein Riesenärgernis“, sagte Scheuer nach Angaben seines Ministeriums. „Ich akzeptiere es nicht, wenn die Welt über diese Baustelle lacht.“mehr...

Berlin. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer pocht auf eine Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens BER im Herbst 2020. „Der BER ist nach wie vor ein Riesenärgernis“, sagte Scheuer nach Angaben seines Ministeriums. „Ich akzeptiere es nicht, wenn die Welt über diese Baustelle lacht.“ Der neue Eröffnungstermin müsse „unbedingt eingehalten“ werden. Die Eröffnung war wegen zahlreicher Pannen mehrfach verschoben worden. Scheuer hatte am Dienstag die BER-Baustelle besucht. Der Chef der Flughafengesellschaft, Engelbert Lütke-Daldrup, war erst eine halbe Stunde vorher informiert worden.mehr...

Frankfurt (Oder) (dpa/bb) - Bundespolizisten haben einen Autofahrer festgenommen, der mit einem in Nordrhein-Westfalen gestohlenen Wohnmobil einer Kontrolle zu entkommen versuchte. Die Beamten wollten das Fahrzeug am Dienstag auf der Autobahn 12 am Rastplatz Biegener Hellen Süd überprüfen, wie die Bundespolizei mitteilte. Der Fahrer ignorierte die Haltesignale und fuhr weiter Richtung polnische Grenze. Mehrfach versuchte er, die verfolgenden Polizisten abzudrängen. Auf der Flucht rammte das Wohnmobil ein Einsatzfahrzeug und beschädigte es an Kotflügel und Scheinwerfer. Unmittelbar vor der Grenze stoppte der Pole das Fahrzeug an einer Baustelle und ergriff zu Fuß die Flucht. Doch die Polizisten konnten ihn fassen. Das Wohnmobil war am 20. April in Mettmann gestohlen worden.mehr...

Berlin. Noch nie sind weltweit so viele Menschen in Flugzeuge gestiegen wie im vergangenen Jahr. Davon profitierte auch die deutsche Luftfahrtindustrie. Flugzeugbauer und Zulieferer konnten ihren Umsatz um 8 Prozent auf 29,2 Milliarden Euro steigern, weil die Airlines immer mehr Maschinen brauchen und zunehmend alte Modelle gegen leisere und sparsamere austauschen, wie der Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie mitteilte. 2017 hatten Fluggesellschaften weltweit nach UN-Angaben 4,1 Milliarden Passagiere transportiert, ein Plus von 7,1 Prozent.mehr...

Eberswalde. Die Grünen-Bundesvorsitzende Annalena Baerbock hat der Brandenburger Landesregierung vorgeworfen, die Debatte über den Ausstieg aus der Braunkohleverstromung zu sabotieren. Die rot-rote Koalition in Potsdam müsse dafür sorgen, dass in der Kohlekommission die Unterstützung der Lausitz und der Beschäftigten im Mittelpunkt stehe, forderte Baerbock auf einem kleinen Parteitag der Brandenburger Grünen in Eberswalde. „Das geht aber nur, wenn man nicht seine ganze Kraft dafür verschwendet, zu debattieren, ob wir überhaupt aus der Kohle aussteigen müssen!“mehr...

Brieselang. Die Suche nach einem seit 2006 in Berlin vermissten Mädchen in einem Waldstück in Brandenburg ist zunächst ohne Erfolg beendet worden. Es seien derzeit keine weiteren Durchsuchungen auf dem Gelände in Brieselang westlich von Berlin geplant, sagte ein Sprecher der Polizei. Die damals 14-jährige Georgine Krüger war am 25. September 2006 aus einem Bus in Berlin-Moabit ausgestiegen und wurde seitdem nicht mehr gesehen. Ein anonymer Anruf führte die Ermittler nach Jahren in das Waldstück.mehr...

Leipzig. Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer fordert beim Ausstieg aus der Braunkohle eine Schonfrist von 20 Jahren. „Wir haben die Chance und das Geld, um den Strukturwandel verantwortlich zu gestalten“, sagte Kretschmer der „Leipziger Volkszeitung“. Ein harter Strukturbruch wie 1990 nach dem Ende der DDR „darf sich bei der Kohle keinesfalls wiederholen“, betonte der Regierungschef mit Blick auf die demnächst beginnende Arbeit der Kohle-Kommission der Bundesregierung. Die Umweltschutzorganisation Greenpeace kritisierte, Kretschmer schüre Panik ohne hinreichenden Grund.mehr...

Palma de Mallorca. Madison-Weltmeister Roger Kluge aus Cottbus hat zusammen mit seinem Berliner Partner Henning Bommel beim Finale der Sixday-Serie in der Palma-Arena auf Mallorca Platz drei belegt.mehr...

Kleinmachnow. Die Handelsplattform Ebay wickelt ihre Geschäfte in Europa künftig nach deutschem Recht ab. Für die Kunden sei ab 1. Mai die Ebay GmbH in Kleinmachnow bei Berlin neuer Vertragspartner und nicht mehr die Ebay Europe mit Sitz in Luxemburg.mehr...

Potsdam. Brandenburgs CDU-Chef Ingo Senftleben hält sich eine Koalition mit der Linkspartei nach der Landtagswahl 2019 offen. „Es gibt einen großen Unterschied zwischen den Linken im Landtag und den Linken im Bundestag“, sagte Senftleben der „Welt“. Eine Koalition mit der AfD unter Landeschef Andreas Kalbitz lehnte Senftleben ab. „Wir werden in keine Koalition mit Parteien gehen, die ihre Erfolge auf dem Rücken von Schwachen generieren“, sagte Senftleben.mehr...

Potsdam. Für die Bundes-CDU in Berlin ist eine Zusammenarbeit mit den Linken bisher undenkbar. Anders als für die Parteifreunde im nahen Potsdam. In der SPD-Hochburg Brandenburg fallen jetzt Tabus.mehr...

Potsdam. Lange Zeit war es eine Vermutung, jetzt gibt es neue Belege: In den vergangenen rund 100 Jahren hat sich das Golfstromsystem - wichtig für den Wärmetransport der Erde – deutlich verändert. Die Strömung im Atlantik sei um 15 Prozent langsamer geworden, berichtet ein internationales Wissenschaftlerteam im Fachmagazin „Nature“. Die Forscher hatten Computersimulationen mit Messdaten der Meeresoberflächentemperatur kombiniert. Die Konsequenzen für das Klima weltweit sind noch offen.mehr...

Potsdam. Dem Golfstromsystem im Atlantik macht der Klimawandel zu schaffen. Es wird langsamer, so dass der nördliche Atlantik südlich von Grönland kälter wird und vor der US-Küste wärmer.mehr...

Karlsruhe. „Reichsbürger“ erkennen die Bundesrepublik Deutschland nicht als Staat an. Etliche Akteure sind laut Verfassungsschützern auch in der rechtsextremen Szene aktiv. Die Bundesanwaltschaft hat noch einen viel schlimmeren Verdacht. Jetzt hat sie gehandelt.mehr...

Karlsruhe. Die Bundesanwaltschaft hat wegen des Verdachts der Gründung einer rechtsterroristischen Vereinigung in drei Bundesländern Razzien durchgeführt. Festgenommen worden sei bisher niemand, teilte die Behörde in Karlsruhe mit. Unter anderem seien die Wohnungen von acht Beschuldigten sowie weiterer nicht tatverdächtiger Personen in Berlin, Brandenburg und Thüringen durchsucht worden. Die Aktionen hätten nichts mit der Amokfahrt in Münster zu tun. Nach ersten Erkenntnissen gehören die Beschuldigten der sogenannten Reichsbürgerszene an.mehr...

Berlin. Der Flughafen Berlin-Schönefeld soll aus- und umgebaut werden. In den kommenden Jahren würden dafür rund 50 Millionen Euro investiert, sagte Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup dem RBB. So werde etwa ein großer Wartebereich geschaffen. Im vergangenen Jahr hatten am Flughafen Schönefeld 12,9 Millionen Passagiere eingecheckt, 10,4 Prozent mehr als im Vorjahr. Er wird laut Lütke Daldrup noch in den kommenden acht Jahren weiterbetrieben. Nach immer wieder geplatzten Eröffnungsterminen für den neuen Hauptstadtflughafen BER am gleichen Standort soll dieser jetzt im Oktober 2020 ans Netz gehen.mehr...

Berlin/Schönefeld. Der noch aus DDR-Zeiten stammende Flughafen Berlin-Schönefeld soll für eine gastfreundlichere Abfertigung der Passagiere aus- und umgebaut werden. In den kommenden Jahren würden dafür rund 50 Millionen Euro investiert, sagte Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup im RBB.mehr...

Staakow. Bei einem Unfall auf der A13 in Brandenburg sind zwei Frauen aus Bochum am Mittwoch ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, saßen sie in einem Wagen mit insgesamt drei Insassen, der zwischen zwei Lastwagen fuhr. Zwischen Staakow und Baruth konnte der hintere Laster aus bisher ungeklärter Ursache nicht mehr bremsen und fuhr auf das Auto sowie den davor fahrenden Lkw auf. Die beiden Frauen in dem Wagen starben noch an der Unfallstelle.mehr...

Potsdam. Nach dem Fund eines Päckchens mit Sprengmaterial bei der Berliner Handwerkskammer gehen die Ermittler von einer neuen Tat des DHL-Erpressers aus. „Mit höchster Wahrscheinlichkeit stammt das Päckchen von dem oder den Tätern, die den Paketdienstleister DHL um einen Millionenbetrag erpressen wollen“, sagte der Sprecher des Brandenburger Polizeipräsidiums. Das zündfähige Sprengstoffpäckchen war am Donnerstag in einem Briefkasten der Handwerkskammer in Kreuzberg entdeckt worden. Experten entschärften den Sprengsatz.mehr...

Berlin. In Berlin ist erneut ein Päckchen mit Sprengstoff und einer Zündvorrichtung entdeckt worden. Laut Polizei hätten bei einer Explosion Menschen verletzt werden können. Spezialisten entschärften den kleinen Sprengsatz in Kreuzberg. Möglicherweise ist der Täter der gleiche wie bei dem im Dezember in Potsdam aufgetauchten Päckchen und einem ähnlichen Vorfall in Frankfurt (Oder). Die Polizei schließt das derzeit nicht aus. Ein vergleichbares Päckchen wurde auch im Januar in Berlin-Steglitz gefunden.mehr...

Berlin. Ist es ein Serientäter, der die Bombenentschärfer der Berliner und Brandenburger Polizei beschäftigt? Wieder sorgte ein verdächtiges Päckchen mit Sprengmaterial für einen stundenlangen Polizeieinsatz in der Hauptstadtregion.mehr...

Berlin. In Berlin ist erneut ein Päckchen mit Sprengstoff und einer Zündvorrichtung entdeckt worden. Ein Polizeisprecher sagte, bei einer Explosion hätten Menschen verletzt werden können. Spezialisten entschärften den kleinen Sprengsatz in Kreuzberg. Ob es einen Zusammenhang mit den im Dezember in Potsdam und im Januar in Berlin-Steglitz aufgetauchten gefährlichen Päckchen gab, ist unklar. Das Päckchen lag am Morgen in einem Briefkasten der Handwerkskammer. Eine Mitarbeiterin öffnete es, sah Drähte und alarmierte die Polizei.mehr...

Berlin. In Berlin ist erneut ein Päckchen mit einer Art Sprengstoff gefunden worden. Spezialisten der Kriminalpolizei entschärften es in Kreuzberg. Ob es einen Zusammenhang mit den im Dezember in Potsdam und im Januar in Berlin-Steglitz gefundenen Päckchen gab, war zunächst laut Polizei noch unklar. Ein Polizeisprecher sagte, bei einer Explosion hätten Menschen verletzt werden können. Allerdings sei es ein kleines Päckchen gewesen, mit einer großen Explosion hätte man also nicht rechnen müssen. Das Päckchen lag in einem Briefkasten bei der Handwerkskammer.mehr...

Potsdam. Turbine Potsdam hat am Mittwochabend das Nachholspiel der Frauen-Fußball-Bundesliga gegen den MSV Duisburg mit 2:0 (1:0) gewonnen. Die Tore vor nur 627 Zuschauern bei frostigen Temperaturen erzielten Nina Ehegötz (11. Minute) und Viktoria Schwalm (88.). Der Erfolg der Potsdamerinnen gegen den abstiegsbedrohten Gast stand aber gerade in der zweiten Halbzeit auf wackligen Füßen. Trat Turbine in den ersten 45 Minuten sehr dominant auf und hatte zahlreiche Chancen zu weiteren Toren, lief nach dem Seitenwechsel kaum noch etwas bei den Gastgeberinnen zusammen. „Wir wurden von Minute zu Minute nervöser, zum Glück ist uns kurz vor Schluss noch das zweite Tor gelungen“, befand Trainer Matthias Rudolph. Und Torschützin Ehegötz fügt hinzu: „Wir haben in der zweiten Halbzeit viel zu hektisch gespielt, es ging nur noch hin und her.“ Durch den Erfolg springt der sechsmalige Meister in der Tabelle am 1. FFC Frankfurt (2:3 in Sand) vorbei auf den vierten Platz und wahrt gleichzeitig seine Chancen auf die Champions League, für die sich Meister und Vize qualifizieren. Bereits am Ostersonntag (15.00 Uhr) geht es für die weiter ungeschlagenen Turbinen weiter. Dann ist Spitzenreiter VfL Wolfsburg im Karl-Liebknecht-Stadion zu Gast. „Da müssen wir noch einiges draufpacken“, sagte Ehegötz. Dann hoffen die Potsdamerinnen auch wieder auf den Einsatz von Nationalspielerin Johanna Elsig. Die Abwehrchefin fehlte gegen den MSV mit Muskelfaserriss.mehr...

Oranienburg. Bei einem Autobahnunfall mit einem Tanklaster nördlich von Berlin hat es einen Toten und drei Verletzte gegeben. Der Lastwagen war nahe Oranienburg an einem Stauende auf einen anderen Lkw aufgefahren. Der Fahrer des Gefahrguttransporters starb noch an der Unfallstelle. Die Autobahn 10 war am Abend wegen der Bergungsarbeiten noch Richtung Hamburg gesperrt. Der Lastwagen hatte laut Polizei Heizöl geladen, das durch ein Leck auslief. Das Öl sei brennbar, aber nicht leicht entflammbar.mehr...

Wirtschaft

28.03.2018

Bombardier erhält Standorte

Berlin. Es bleibt beim Wegfall von bis zu 2200 Arbeitsplätzen bei Bombardier in Deutschland. Die Gewerkschaft ist mit dem Ergebnis von monatelangen Verhandlungen dennoch zufrieden.mehr...

Buch im Gespräch

27.03.2018

Mord im Sumpf: „Die Gleichung des Lebens“

Berlin. In Norman Ohlers historischem Kriminalroman geht es um den Kampf zwischen Tradition und Fortschritt. Seine Geschichte aus dem alten Preußen hat aber auch etwas mit uns zu tun.mehr...

Berlin/Schönefeld. Ein letzte Genehmigung für einen nachträglichen Bauantrag stand noch aus. Nun ist klar, dass der Bahnhof unter dem Flughafen BER den Sicherheitsstandards entspricht. Einen Haken gibt es noch.mehr...

Potsdam. Fast vier Monate nach der Abgabe eines explosiven Pakets am Rande des Potsdamer Weihnachtsmarkts fahndet die Brandenburger Polizei weiter mit einer Sonderkommission nach dem DHL-Erpresser. Er fordert den Angaben zufolge einen Millionenbetrag von dem Paketdienstleister. „Die Sonderkommission „Quer“ des Landeskriminalamts arbeitet unverändert mit rund 50 Beamten und geht etwa 600 Hinweisen aus der Bevölkerung nach“, sagte der Sprecher des Polizeipräsidiums, Torsten Herbst, am Freitag. Aus den hunderten Hinweisen hätten sich auch weitere Ermittlungsansätze ergeben. Herbst zeigte sich überzeugt, dass der oder die Täter gefasst würden.mehr...

Berlin. Viele junge Leute wissen nicht viel über die DDR. Dabei gibt es Filme, Bücher, Ausstellungen. In Berlin macht ein Museum nun ein neues Geschichtsangebot.mehr...

Berlin. Der Termin Oktober 2020 für die geplante Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens BER wird von der Geschäftsführung als verlässlich und belastbar angesehen. Dies habe Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup im Verkehrsausschuss des Bundestags versichert, berichteten Teilnehmer. Lütke Daldrup habe in der nicht-öffentlichen Sitzung den Zeitplan konkret erläutert. Demnach soll der Bau bis März 2019 komplett fertiggestellt sein, damit dann die 18-monatigen Tests der Abläufe im Terminal beginnen können.mehr...

Berlin. Es ist einer von vielen Auftritten vor Parlamentsausschüssen. Doch diesmal gibt es für den Berliner Flughafenchef Lütke Daldrup einen besonderen Anlass, Spekulationen um das BER-Projekt entgegenzutreten.mehr...

Duisburg/Potsdam. Das für diesen Mittwoch (19.00 Uhr) geplante Nachholspiel in der Frauenfußball-Bundesliga zwischen Turbine Potsdam und dem MSV Duisburg ist abgesagt worden. Wie der MSV am Dienstag mitteilte, lassen die Platzverhältnisse im Karl-Liebknecht-Stadion nach dem Wintereinbruch keine Austragung zu. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.mehr...

Berlin. Kitzbühel, Köln, Leipzig oder München - jetzt kommt noch die „Soko Potsdam“ hinzu. Zwei Polizistinnen stehen im Mittelpunkt der neuen Krimi-Serie aus Brandenburg. Die Dreharbeiten haben bereits begonnen.mehr...

Potsdam. Frauenfußball-Bundesligist Turbine Potsdam hat zur kommenden Saison Nationalspielerin Lena Petermann von Liga-Konkurrent SC Freiburg verpflichtet, teilten die Brandenburger mit.mehr...

Berlin. Äußerungen eines Lufthansa-Vorstands zu einem möglichen Abriss des immer noch nicht eröffneten Hauptstadtflughafens BER haben empörte Reaktionen der Verantwortlichen hervorgerufen. „Die drei Gesellschafter sind sich einig: Der Flughafen wird fertiggebaut“, sagte Senatssprecherin Claudia Sünder. Flughafen-Chef Engelbert Lütke-Daldrup bemerkte zu den Äußerungen: „Das ist Unsinn.“ Ein Lufthansa-Sprecher sprach von einer zugespitzten Äußerung, um auf das Ausmaß der Probleme am Flughafen hinzuweisen.mehr...

Berlin. Die Lufthansa hat nach einem Medienbericht den Glauben an den neuen Berliner Flughafen verloren. „Meine Prognose ist: Das Ding wird abgerissen und neu gebaut“, zitierte die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ Lufthansa-Vorstand Thorsten Dirks. Die Lufthansa stehe vor dem Problem, dass ihre Ausstattung im Hauptstadtflughafen zwar installiert, nach jahrelanger Verzögerung der Eröffnung inzwischen aber bereits überholt ist. Ein Sprecher sagte aber, das Unternehmen habe auf keinen Fall für einen Abriss plädieren wollen.mehr...

Lübben. Nach der Explosion in einem Werk zur Entsorgung von Munition in der Spreewald-Stadt Lübben haben Helfer die Leiche eines Mannes aus den Trümmern geborgen. Es sei wahrscheinlich, dass es sich um den vermissten 55-jährigen Arbeiter handele, eine zweifelsfreie Identifizierung sei wegen der schwere Verletzungen aber noch nicht möglich gewesen. Die Helfer versuchten, das zum Teil zerstörte Gebäude zu sichern. Experten bewerteten dazu immer wieder die Statik. Es gebe wegen der Munition dicke Schutzmauern, dementsprechend seien die Arbeiten kompliziert, erklärte eine Polizeisprecherin.mehr...

Berlin. Die Lufthansa hat nach einem Medienbericht den Glauben an den neuen Berliner Flughafen verloren. Seine Prognose sei: Das Ding werde abgerissen und neu gebaut, zitierte die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ Lufthansa-Vorstand Thorsten Dirks. Der Satz fiel demnach auf dem „Unternehmertag am Tegernsee“, wo der Verantwortliche für die konzerninterne Billigfluglinie Eurowings geredet hatte. Die Lufthansa stehe vor dem Problem, dass ihre Ausstattung im Hauptstadtflughafen zwar installiert, nach jahrelanger Verzögerung der Eröffnung inzwischen aber bereits überholt ist.mehr...

Berlin. Seit Jahren dümpelt der mal als Vorzeigeprojekt gedachte Hauptstadtflughafen BER vor sich hin. Spott und Häme gibt es schon länger gratis. Die Haut der Berliner ist dünn geworden.mehr...

Potsdam. Fußball-Nationalspielerin Tabea Kemme muss wegen eines Knorpelschadens im rechten Knie bis zu neun Monate pausieren. Dies teilte der mehrmalige deutsche Frauen-Fußballmeister Turbine Potsdam mit.mehr...