Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Bremen will mit Sportchef Baumann verlängern

Bremen. Werder Bremen will den nach der kommenden Saison auslaufenden Vertrag mit Sport-Geschäftsführer Frank Baumann verlängern.

Bremen will mit Sportchef Baumann verlängern

Frank Baumann ist der Sportchef des SV Werder Bremen. Foto: Carmen Jaspersen

„Wir werden sicherlich in den nächsten Monaten mit ihm über eine Vertragsverlängerung sprechen“, sagte Marco Bode, Chef des Aufsichtsrats beim Fußball-Bundesligisten im Interview des „Weser Kurier“. „Ich hoffe und bin mir auch sicher, dass Frank weiter an dieser Werder-Entwicklung mitarbeiten will. Und das wollen wir als Aufsichtsrat auch gerne.“

Sportlich sieht Bode Werder auf einem guten Weg. „Ich finde, dass im Moment eine Aufbruchsstimmung spürbar ist“, sagte der Ex-Profi. Diese wollen die Hanseaten nutzen, um in der neuen Spielzeit und in den Jahren danach nichts mehr mit dem Abstiegskampf zu tun zu haben. „Wir wollen einstellige Tabellenplätze und zwar dauerhaft und nicht nur hin und wieder. Das ist ambitioniert, aber wenn das gelingt, ist viel erreicht“, sagte Bode.

Neben Baumann sieht Bode Trainer Florian Kohfeldt als Garanten für den Aufschwung. „Frank und Florian sind einfach ein perfektes Tandem“, sagte Bode. Mit Kohfeldt wurde der Vertrag deshalb vor kurzem bereits um drei Jahre verlängert. Langfristig will Bode, der mit Werder 1992 in Lissabon den Europapokal der Pokalsieger gewann, mit Bremen wieder international spielen. „Wir wollen auf die europäische Bühne zurück. Darum kämpfen wir, und ich bin überzeugt, dass uns das gelingt.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Jekaterinburg. Die Japaner werden mehr und mehr zu einem Überraschungsteam der WM. Der Punktgewinn beim 2:2 gegen Senegal war verdient. Damit dürfen die mit sieben Profis aus Deutschland nach Russland gereisten Asiaten auf die K.o.-Runde hoffen.mehr...

Mainz. Ohne den von Borussia Dortmund umworbenen Abdou Diallo hat der 1. FSV Mainz 05 als erster Fußball-Bundesligist das Training aufgenommen. Zuvor hatte die „Bild“ berichtet, dass der Transfer des französischen U21-Nationalspielers zu den Schwarz-Gelben unmittelbar bevor stehe.mehr...

Nischni Nowgorod. England ist mühelos in das Achtelfinale der Fußball-WM in Russland eingezogen. Am Donnerstag gegen Belgien geht es um den Sieg in Vorrundengruppe G. Gegner Panama war am Sonntag chancenlos. England-Coach Gareth Southgate sieht nur einen kleinen Makel.mehr...

Dortmund/Mainz. Der Transfer des französischen U21-Nationalspielers Abdou Diallo zum Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund steht nach „Bild“-Informationen unmittelbar bevor.mehr...