Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Britische Innenministerin Amber Rudd zurückgetreten

London.

Die britische Innenministerin Amber Rudd ist zurückgetreten. Das teilte Downing Street am Abend in London mit. Rudd war zuletzt stark für ihr Verhalten im Skandal um die sogenannte Windrush-Generation kritisiert worden. Die karibischen Einwanderer waren nach dem Zweiten Weltkrieg auf Einladung der Regierung in London nach Großbritannien gekommen. Die Immigranten und ihre Nachfahren haben inzwischen Probleme, ihr Aufenthaltsrecht nachzuweisen, weil sie nie entsprechende Dokumente erhalten haben.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

London. Der britische Schauspieler Hugh Grant (57) hat geheiratet. Das berichteten mehrere Medien in Großbritannien übereinstimmend. Grant und seine schwedische Freundin Anna Eberstein (39) hatten sich demnach in kleinem Kreise in London das Jawort gegeben, wie die Zeitung „The Telegraph“ berichtete. Der Schauspieler, bekannt aus Liebesfilmen wie „Vier Hochzeiten und ein Todesfall“ und „Notting Hill“, galt bislang als ewiger Junggeselle. Das Paar hat drei gemeinsame Kinder. Grant hatte in der Vergangenheit immer wieder gesagt, er glaube nicht an die Ehe.mehr...

London. Ein 95-jähriger Londoner soll seine Pflegerin getötet haben. Ermittler nahmen den unter Mordverdacht stehenden Mann fest, wie die Polizei mitteilte. Das 61 Jahre alte Opfer sei bereits am Donnerstag mit schweren Kopfverletzungen in eine Klinik gebracht worden, wo die Frau einen Tag später starb. Der Verdächtige sei aufgrund seines Gesundheitszustandes zunächst vorsorglich in eine Klinik gebracht worden. Nach Berichten des britischen Senders BBC leidet er an Demenz. Ein Nachbar hatte dem Bericht zufolge Schreie gehört und die Rettungskräfte zu dem Haus im Norden Londons gerufen.mehr...

Brüssel. EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger hat die künftige italienische Regierung davor gewarnt, eine neue Euro-Krise auszulösen. Der Rettungsmechanismus ESM könnte eine so große Volkswirtschaft wie Italien kaum stabilisieren, sagte Oettinger den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Daher hoffe er, dass die Regierungsparteien eine große Lernkurve machen. Hintergrund ist die Sorge vor Mehrausgaben der neuen Regierung aus den populistischen Parteien Lega und Fünf Sterne - trotz der hohen Verschuldung des Landes.mehr...

Tel Aviv. Der britische Prinz William will Ende Juni Israel, Jordanien und die Palästinensergebiete bereisen. Es ist der erste offizielle Besuch eines Mitgliedes der britischen Königsfamilie in Israel seit der Staatsgründung 1948. Die fünftägige Reise werde vom 24. bis zum 28. Juni gehen, teilte der Kensington-Palast mit. Zunächst werde der Prinz in Jordanien die Hauptstadt Amman und Dscherasch im Norden des Landes besuchen. Nach zwei Tagen geht es ins Heilige Land. Dort will er nach Tel Aviv und Jerusalem sowie nach Ramallah ins Westjordanland.mehr...

London. Der britische Oscar-Preisträger Danny Boyle soll Regie beim nächsten Bond-Film führen. Das gab die Produktionsfirma Eon Productions bekannt. Das Drehbuch für den 25. Film mit Geheimagent 007 komme von John Hodge, mit dem Boyle bereits für den Kultfilm „Trainspotting“ zusammengearbeitet hat. Die Rolle des smarten Agenten soll erneut Daniel Craig spielen. Es wird sein fünfter und wohl letzter Auftritt als Bond. Die Dreharbeiten sollen Anfang Dezember dieses Jahres beginnen, hieß es in der Mitteilung. In Großbritannien soll der Film im Oktober 2019 in die Kinos kommen.mehr...

London. Cressida Bonas, britisches Model und Ex-Freundin von Prinz Harry, hatte bei der royalen Hochzeit am vergangenen Wochenende mit dem Dresscode zu kämpfen. „Freunde fangen an, zu heiraten, was das Dilemma der britischen Hochzeitsgarderobe mit sich bringt“, klagte die 29-Jährige in einer Kolumne für das britische Wochenmagazin „The Spectator“. Bonas war wie Chelsy Davy, eine weitere Ex-Freundin von Harry, zur Trauung von Harry und Meghan eingeladen. Das Brautpaar hatte die weiblichen Gästen in der Einladung unter anderem um das Tragen eines Huts gebeten.mehr...