Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

CDU will Tempo 30 auf der Schloßstraße

NORDKIRCHEN Die CDU-Ortsunion Nordkirchen hat sich in ihrer jüngsten Mitgliederversammlung intensiv mit lokalpolitischen Themen in Vorbereitung zur Kommunalwahl 2009 beschäftigt. Als erstes forderten CDU-Mitglieder, unmittelbar nach Fertigstellung der Umgehungsstraße im Dorf für durchfahrende Motorräder und LKW nur noch „Anlieger frei“ zuzulassen. Weitere Änderungen schlugen die Mitglieder vor und bildeten gleich Arbeitsgruppen.

16.06.2008
CDU will Tempo 30 auf der Schloßstraße

Tempo 30 soll auch in den Abend- und Nachtstunden gelten: Die BV lehnte einen CDU-Vorschlag ab.

„Wir sind stolz darauf, dass es der CDU gelungen ist, die inzwischen fast fertig gestellte neue Umgehungsstraße nach jahrzehntelangen Bemühungen auf den Weg gebracht zu haben“, begrüßte Ortsverbandsvorsitzende Stephan Zurhove die neben Bürgermeister Friedhard Drebing und den CDU-Ratsvertretern zahlreich erschienen Parteimitglieder.Zebrastreifen vor Borgard So waren die zu erwartenden positiven Auswirkungen für die Entwicklung der innerörtlichen Struktur auch das bestimmende Thema des Abends. Auf der Schloßstraße und somit im gesamten Dorfkern soll  nur noch Tempo 30 möglich sein. Zudem will die CDU sich für einen Zebrastreifen vor dem Geschäft Borgard stark machen. Die weitere Diskussion stand ganz im Zeichen einer jetzt möglichen künftigen Neugestaltung und Attraktivitätssteigerung der Dorfmitte mit der gesamten Schloßstraße, dem unteren Bereich der Bergstraße sowie Lüdinghauser Straße/Ludwig-Becker Platz. So machten die Christdemokraten gleich Nägel mit Köpfen: Noch in der Sitzung bildete sich ein sechsköpfiger Arbeitskreis der CDU unter Federführung von Heinz Barlage, der nach Fertigstellung der Umgehungsstraße seine Arbeit aufnimmt, um Ideen, Vorschläge und Leitlinien für die Neugestaltung zu entwickeln.Anregungen zur Verkehrssicherheit Es sind weitere interessierte Bürger willkommen. Das Thema Verkehrssicherheit im Ortsteil Nordkirchen war Hintergrund weiterer Anregungen: So müsse der Grüne Weg streckenweise besser beleuchtet werden. Auf der Mühlenstraße wird von der CDU in Höhe der Grundschule ein Zebrastreifen als notwendig erachtet und auf der Weischerstraße sollen nach Öffnung Blumenkübel zur Verkehrsberuhigung platziert werden.

Lesen Sie jetzt