Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Der Vetter in Blödenhorst

BLADENHORST Was hat es mit den Geschichten vom "tollen Bomberg" auf sich? Wer es wissen möchte, ist am Freitag, 22. Februar, auf dem Schloss Bladenhorst an der richtigen Adresse. In einem alten Rittersaal wird das Geheimnis gelüftet. Was die Gäste zu erwarten haben, lesen Sie hier.

08.02.2008

Im Rittersaal findet um 19 Uhr eine Lesung mit Dr. Thomas Eicher, Geschäftsführer des Vereins Melange aus Dortmund, statt. Eicher präsentiert den Schelmenbaron, dessen Figur 1924 aus der Feder von Josef Winckler geflossen ist. Ein echter Bestseller und voll mit knuffigen Geschichtchen. Natürlich ist das Ganze historisch belastet, verbirgt sich hinter dem Herrn Bomberg doch der blaublütige Graf Romberg, der in Dortmund schwadronierte und einen Vetter in Blödenhorst, nicht etwa Bladenhorst, sein eigen nannte.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden