Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Einbahn-Regelung für Thomasstraße

CASTROP Aus der Thomasstraße soll eine Einbahnstraße werden. Dafür macht sich die FDP stark. An der Einmündung Dortmunder Straße soll außerdem das Rechtsabbiegen in die Altstadt erlaubt werden. Die FDP hält Änderungen für notwendig. Der Stadtverbandsvorsitzende Christoph Grabowski nimmt Stellung zur Situation.

von Von Peter Wulle

, 20.02.2008
Einbahn-Regelung für Thomasstraße

Um den Durchgangsverkehr in die Altstadt zu unterbinden, ist hier Rechtsabbiegen verboten. Die FDP will das ändern.

"Wir waren als einzige dagegen, den Bahnübergang einseitig für den Verkehr zu sperren. Eine Lösung ist ja damit nicht verbunden, die Schranke muss weiter jede Stunde herunter gelassen werden", sagt Christoph Grabowski und ergänzt: "Nun wird der Verkehr künftig auf die Thomasstraße abgeleitet. Dort ist schon jetzt durch parkende PKW Begegnungsverkehr im Grunde unmöglich. Und es kann nicht sein, dass Autofahrer weiterhin am Ende nicht nach rechts in die Altstadt abbiegen dürfen."Rechtsabbiegen nicht erlaubt

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden