Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Einfach nur zum "Geiern"

Castrop-Rauxel Der Präsident war drei Tage da, und er hatte sie alle in seinem Gefolge: Den Steiger, die beiden AWO-Oppas Karl-Heinz und Willi, die Kellnerinnen Lilli und Lotti sowie Lollo und Immi, die zwei von der Südtribüne, den Stimmungsprüfer Jochen Schlendersack aus dem Sauerland und all die anderen "Panneköppe".

29.06.2008

Einfach nur zum "Geiern"

<p>Eine geballte Ladung Comedy, Satire und natürlich auch Musik gab es beim Geierabend-Open-Air.</p>

Die präsentieren inzwischen seit 17 Jahren auf der ehemaligen Zeche Zollern in Bövinghausen den schon legendären "Geierabend". Diesmal servierte die Comedy-GmbH ihr inzwischen traditionelles Geierabend-Open-Air wieder im Biergarten der Gaststätte "Tante Amanda" an der Mosselde in Westerfilde.

Allein am ersten Abend lachten mehr als 1000 Besucher - darunter viele "Wiederholungstäter", die bereits im Frühjahr das Original-Programm auf "Zollern" genossen hatten - über das zweistündige Sommer-Best-Of unter freiem Himmel.

Parkprobleme

Doch zuvor hatten sie Probleme, einen Stellplatz für ihr Auto zu finden. Schon eine Stunde vor Programmbeginn gab es keine Lücke mehr auf dem angrenzenden Parkplatz und kaum noch eine Lücke am Straßenrand. So war allein die gesamte Brietenstraße bis zur Schlossstrasse hin von einer Autokette flankiert. Da wäre mancher besser gleich zu Fuß gekommen.

Aber egal wie und wo man am Ende seinen Platz fand, man hatte seinen Spaß an der von den Veranstaltern versprochenen "geballten Ladung Comedy, Satire und Musik mit vielen schrägen Typen und dem typischen Ruhrpott-Humor".

Amüsantes Vergnügen

Verulkt wurde, was sich verulken ließ: Borussia, Holländer, Multi-Kulti, Beerdigungsrituale, Seniorenfrust allgemein und am "Zivi" ("Knut, das A...") und -lust im Altenheim sowie (musikalisch) Beatles, Böhmen-Schnulzenromantik, Rock'n'Roll, Grand Prix, und, und, und ...

Jeder Gag ein Volltreffer. Selbst für die, die das Programm (unter anderem mit ironischen Anspielungen auf Witten-Annen, Bielefeld, Schalke und Dortmunder Lokalpolitik) schon kannten. Sie genossen das Wiedererkennungs-Vergnügen und amüsierten sich über die Aktualisierungen der Sketche sowie über ein - wie immer - in blendender Laune agierendes Geierabend-Ensemble. Karlheinz Bohnmann

Einfach nur zum "Geiern"

<p>Die AWO-Oppas sorgten im Biergarten der Gaststätte "Tante Amanda" für Lacher. RN-Fotos (2) Schütze</p>

Lesen Sie jetzt