Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gute Aussichten für die Fachhochschule

CASTROP-RAUXEL Die Castrop-Rauxeler Delegation in Sachen Fachhochschule, die am Donnerstag zum Gespräch mit Minister Andreas Pinkwart in Düsseldorf weilte, kam mit einer guten Nachricht zurück.

von Von Ilse-Marie Schlehenkamp

, 05.06.2008
Gute Aussichten für die Fachhochschule

NRW-Wissenschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP)

Wie Bürgermeister Johannes Beisenherz berichtet, habe Pinkwart ihnen erklärt, dass es wohl keinen Wettbewerb im Rennen um den Standort der Fachhochschule für Gesundheitsberufe geben werde, sondern die beiden beteiligten Ministerien – Arbeitsministerium und Bildungsministerium – die Entscheidung träfen. Das dürfte die Chancen für den Wunsch-Standort am Forum deutlich erhöhen, zumal die Region eindeutig hinter der Bewerbung unserer Stadt steht.

Konstruktives Gespräch

Die Castrop-Rauxeler legten bei Pinkwart noch einmal die Besonderheiten der Bewerbung aus Castrop-Rauxel dar. „Das ist sehr wohlwollend aufgenommen worden, in einem konstruktiven Gespräch in sehr netter Atmosphäre“, kommentierte Beisenherz. Mit einer Entscheidung wird Ende des Jahres gerechnet. „Wir werden uns weiter präsentieren“, erklärte der Bürgermeister. K abi

Lesen Sie jetzt