Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gute Laune mit alten Freunden im Haus Oestreich

CASTROP-RAUXEL Mit guten, alten Freunden verbringt man gerne einen Abend. Auch wenn man dafür länger als geplant warten muss. Das zeigten am Samstag die Besucher des Haus Oestreich, wo ein Konzert der Coverbands "Inspire" und "Good Old Fellows" stattfand.

von Foto: Maria Segat

, 30.06.2008
Gute Laune mit alten Freunden im Haus Oestreich

Tina Wobbe von Inspire wusste zu begeistern.

"Die guten, alten Freunde, also 'Good Old Fellows', das sind die Lieder und nicht wir", sagte Gittarist Reinhard Brosch über das Repertoire seiner Band, deren Mitglieder alle aus dem Umkreis von Castrop-Rauxel stammen. "Wir spielen die Oldies, die jeder kennt."

80er-Jahre und Shakira

Dagegen ist das Programm von "Inspire", die seit fünf Jahren zusammenspielen, etwas moderner, wie der Keyboarder Knut Germann erklärt.

"Unsere Auswahl an Liedern ist ziemlich 80er-Jahre-lastig, aber wir spielen auch viele neuere Stücke, zum Beispiel von Shakira und Alanis Morissette."

Neues Bühnenprogramm, neuer Gitarrist

Für beide Bands war der Abend eine Art Neuanfang. Die "Good Old Fellows" präsentierten ein neues Bühnenprogramm mit 36 Titeln, an dem die Gruppe schon seit einem Jahr arbeitet, wie Brosch verriet.

"Wir wollen etwa drei Stunden des Abends füllen", so der Gitarrist. Die fünfköpfige Band "Inspire" spielte ihren ersten Auftritt mit einem neuen Gitarristen.

Probleme mit der Technik

Dass beide Bands einige Probleme mit der Technik hatten und sich ihre Auftritte dadurch verspäteten, tat der Stimmung, die aufkam, als das Publikum die ersten altbekannten Takte hörte, keinen Abbruch.

Hier wurden aus wohlwollend wippenden Füßen die ersten Tänzer, die sich von den Gossenhauern mitreißen ließen. Das Warten wurde zwischen Klassikern von den Dire Straits und Creedence Clearwater Revival schnell vergessen. "Mir gefällt das Konzert sehr", sagte Zuschauer Rainer Pier, der die "Good Old Fellows" schon lange kennt.

Gute Songs für gute Laune

Und auch "Inspire" konnte mit Hits von Robbie Williams bis AC/DC punkten: "Inspire kannte ich bisher noch nicht, aber ich finde, sie haben eine klasse Show gemacht", so Pier weiter.

Auch die Bochumer "Inspire"-Sängerin Tina Wobbe war nach ihrem Auftritt zufrieden. "Unser Motto ist jedes Mal: Gute Songs für gute Laune." Und dieses Rezept ging während des 90-minütigen Programms für die Band aus dem Ruhrgebiet voll auf: "Wir hatten wie immer viel Spaß", sagte Wobbe. Denn mit alten Freunden feiert es sich ja bekanntlich am Besten.

Lesen Sie jetzt