Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Mit den Tränen gerungen

22.06.2008

Ickern Am Samstag erst die Diakonweihe in Rheda-Wiedenbrück und am Sonntag direkt die erste Predigt in der Heimatgemeinde St. Barbara: Für Daniel Schwarzmann (27) war das vergangene Wochenende das wohl aufregendste seines bisherigen Lebens. "Ich war am Morgen der Weihe so nervös, dass ich mich habe fahren lassen", berichtete der Geistliche gestern noch immer hörbar aufgeregt. "Jetzt bin ich erst einmal fix und fertig und muss ein bisschen relaxen."

Als einen sehr emotionalen Moment beschrieb Daniel Schwarzmann den Empfang seiner Ickerner Gemeinde. "Ich musste noch während der Predigt richtig mit den Tränen ringen, so toll war das." Gemeinsam mit seinem Cousin Nils Petrat zelebrierte der Jung-Diakon die heilige Messe. Schwarzmann las das Evangelium und sprach die Predigt. "Ich habe aufgezeigt, was die Kirche vom Fußball lernen kann", erzählte der ehemalige ASG-Schüler. "Am Ende gab es sogar Beifall."

Schon heute geht's für Schwarzmann weiter: zwei Wochen Seminar zur Krankenhaus-Seelsorge in Münster. Und dann in den Urlaub nach Sylt. Dienstantritt in Herford ist am 4. August mit einem Zeltlager. wit

Lesen Sie jetzt