Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schönheit in Stein gemeißelt

Bildhauerinnen in der St. Rochus-Galerie

17.05.2007

Helga Henna macht da eine löbliche Ausnahme. Sie regt zum Berühren und Ertasten ihrer Skulpturen an. Mit zwei befreundeten Bildhauerinnen zeigt die Herdecker Künstlerin ab Sonntag in der Galerie im St. Rochus-Hospital Arbeiten zum Thema Leben. Etwa die Skulptur ?Leben im Meer?, ein wahrer Handschmeichler. Henna hat einen Tuffstein zu einer muschelartigen Form geschliffen. Während die Oberseiter glatt ist und grünliche Streifen freigelegt, gestaltet sich die Unterseite des Objekts ribbelig und farblich diffus. Weniger haptische denn optische Qualitäten zeigt ?Ursprung?, eine eiförmige Skulptur aus Akazienholz. Die Maserung ähnelt einem psychedelischen Muster und wirkt bei längerer Betrachtung bewegt. Auch Irene Peil arbeitet mit Spitzeisen und Fäustel. Charakteristisch für ihre Mamorskulpturen, die von den Besuchern auch erfasst werden dürfen, ist das Wechselspiel von glatter und eingekerbter Oberfläche. Inhaltliche Entsprechung finden die Werke mit Titeln wie ?Ikarus? und ?Segel? in Themen wie Freiheitssehnsucht, Grenzüberwindung und Abenteuerlust. Aus Volierendraht und Bleiguss ist hingegen Irene Peils Diplomarbeit ?Lebenstanz? gefertigt. Grundmaterial von Petra Röseler-Lansmann ist weicher Sandstein, den sie in rechteckige Formen bringt und mit Draht umwickelt und knotet. Unter dem Einfluss der Witterung wird das Metall schnell rostig und setzt so auch farblich Kontrapunkte. Trotz Titel wie ?Gefangen? und ?Gleichstellung? gewähren die arbeiten dem Betrachter genug Raum für Assoziationen. WEC St. Rochus-Hospital: ?Leben... und mehr?, Glückaufstr. 10, Eröffnung Sonntag, 20. Mai, 11 Uhr, Dauer bis 11. August, geöffnet während der Besuchszeiten.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden