Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Straßensperre verzögert Rettung

SCHWERIN Jede Sekunde zählt. Diesen Satz kann Max Dankwardt nicht mehr hören. Besser gesagt: nicht mehr hören, ohne sich zu ärgern. "Denn wenn bei uns in der Ecke wirklich einmal ein Notfall ist, muss der Rettungswagen große Umwege fahren", schimpft der Anwohner der Adlerstraße.

von Von Julia Grunschel

, 12.02.2008

Nach unserer Ankündigung für das Schlaganfall-Patientenforum, das heute Abend im EvK stattfindet, wirbt Max Dankwardt gezielt für die Abschaffung der Absperrungen an der Adlerstraße/Ecke Dortmunder Straße. "Für den Verkehr muss das Stück ja nicht geöffnet werden, aber für Rettungswagen", so der 67-Jährige.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden