Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

WLT-Premiere: Das Familien- Kochbuch

CASTROP-RAUXEL Nie für sich, aber allein - so fühlen sich Dolores und Gernot seit der Hochzeit ihres Vaters und seiner Mutter. Lange Zeit sind sie mehr Sohn und Tochter als Bruder und Schwester, machen im Annäherungsprozess mehr Tiefen als Höhen durch. Alles rund um die WLT-Premiere lesen Sie hier.

von Von Julia Grunschel

, 12.02.2008

Mit Hilfe ihres Familienkochbuchs blicken die burschikose Dolores (Denise Elsen) und der schüchterne Gernot (Stefan Leonard) auf das gemeinsame Leben zurück. Aufmüpfig, feindselig und auf Konfrontationskurs mit der Stiefmutter zeigt sich Dolores. Dass sie mit ihrem Verhalten oft dem stillen, unter seiner Leserechtschreib-Schwäche leidenden Gernot vor den Kopf stößt, bemerkt sie nicht. Der Zuschauer sieht zwei unglückliche Kinder, die mit dem Glück ihrer Eltern überfordert sind und die sich trotzt der neuen Viersamkeit alleine fühlen. Denise Elsen und Stefan Leonard schlüpfen so authentisch in die Rolle der Kinder, dass man sich direkt in ihre vertrackte Situation hineinversetzt, sich mit ihnen wie ein Häufchen Elend fühlt, sich aber genauso freut, als sie die ersten Schritte aufeinander zugehen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden