Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Colorado, Alabama, Tennessee: Reise-News aus den USA

In Denver findet derzeit die Reisemesse IPW statt. Dort stellen Tourismusvertreter und Veranstalter auch interessante Ziele im eigenen Land vor. Zu ihnen gehört unter anderem ein Outdoor-Erlebnispark in Colorado.

Colorado, Alabama, Tennessee: Reise-News aus den USA

Am Snowmass Mountain eröffnet am 22. Juni ein Outdoor-Erlebnispark. Dort gibt es unter anderem eine Zipline-Baumwipfeltour und einen Hochseilparcours. Foto: Jeremy Swanson/Aspen Snowmass

Outdoor-Erlebnispark in Aspen öffnet im Juni

Am Snowmass Mountain in Colorado wird am 22. Juni ein neuer Outdoor-Erlebnispark öffnen. Wie bereits angekündigt, wird The Lost Forest eine Zipline-Baumwipfeltour, Hochseilparcours, eine Kletterwand und ein Netz an Wander- und Mountainbikestrecken bieten. Im Winter hat bereits eine Rodelbahn eröffnet, die ganzjährig betrieben wird. Der übrige Park wird bis 3. September täglich offen sein, im September jeweils am Wochenende, wie das Skigebiet Aspen Snowmass zur Reisemesse IPW in Denver mitteilt. Der Tagespreis für den Lost Forest inklusive Lift beträgt 84 Dollar (rund 71 Euro). Die geführte Zipline-Tour plus Tageskarte für den Park kostet 184 Dollar (156 Euro).

Neues Museum in Alabama zeigt Geschichte der Sklaverei

In Montgomery im US-Bundesstaat Alabama gibt es ein neues Museum, das sich mit der Geschichte der Versklavung und Segregation der afroamerikanischen Bevölkerung beschäftigt. Das „The Legacy Museum: From Enslavement to Mass Incarceration“ wurde Ende April eröffnet, wie das Alabama Tourism Department zur Reisemesse IPW in Denver mitteilt. Ein Skulpturenpark, das National Memorial for Peace and Justice, erinnert ebenfalls an die Zeit. Die Sklaverei in den USA wurde 1865 nach dem Amerikanischen Bürgerkrieg formell abgeschafft. Bis zur Gleichberechtigung der Afroamerikaner war es aber noch ein langer Weg.

Tennessee State Museum in Nashville zieht um

Das Tennessee State Museum in Nashville zieht innerhalb der Stadt um. Das Museum, das sich mit der Geschichte des US-Bundesstaates befasst, wird im Oktober 2018 im Bicentennial Mall State Park wiedereröffnet, wie die Tourismusvertretung Tennessees zur Reisemesse IPW in Denver mitteilt. Seit Anfang Mai ist das alte Museum geschlossen. Zudem ist 2019 die Eröffnung des National Museums of African American Music geplant. Nashville wird auch „Music City“ genannt.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Reise und Tourismus

Das Geschäft mit dem Reisehunger

Berlin. Stulle vergessen? Auf Bahnfahrten, Busreisen und Flügen wollen Unternehmen eigene Speisen verkaufen. Im ICE geht dabei ein Gericht noch öfter über den Tresen als Chili con Carne.mehr...

Tunis. Orientalisches Flair, schöne Strände und einsame Wüsten - das ist, was Tunesien als Reiseland auszeichnet. Wäre da nicht das Problem mit der Sicherheit. Vor allem Sahara-Touren machen Besucher am besten nicht auf eigene Faust.mehr...

Reise und Tourismus

Thalys-Züge werden moderner

Köln. Der Hochgeschwindigkeitszug Thalys, der zwischen Köln, Brüssel und Paris verkehrt, soll Reisenden künftig mehr Komfort bieten. In den kommenden Jahren bekommt sein Inneres daher eine neue Ausstattung.mehr...

Reise und Tourismus

Essbare Stadt Andernach

Andernach. Kohl, Kräuter und Kürbisse, Hopfen, Wein und Salate - all das wächst in der Andernacher Altstadt. Pflücken ist erlaubt, denn Andernach ist eine „Essbare Stadt“.mehr...

Oban. Fähre, Reisebus, Ausflugsboot: Mit drei Verkehrsmitteln geht es für Urlauber vom schottischen Festland bis zur kleinen Insel Staffa. Die Tagestour an der Westküste gestaltet sich wie ein Staffellauf. Mit Übergaben, die an das Gedränge einer Wechselzone im Stadion erinnern.mehr...

Heidelberg. Reist man in die nördlichsten Länder der Erde, kann man zur richtigen Jahreszeit die geheimnisvollen Polarlichter am Himmel sehen. Aber wie ist es in der Nähe der Antarktis? Gibt es das Naturphänomen auch im Süden?mehr...