Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

DEB-Team bestreitet zweiten WM-Test in Russland

Sotschi. Eine unerfahrene Auswahl von Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm unterzieht sich am Samstag (16.00 Uhr) in Russland einem zweiten Härtetest.

DEB-Team bestreitet zweiten WM-Test in Russland

Unterzieht seinem Team einen zweiten Härtetest gegen Russland: DEB-Coach Marco Sturm. Foto: Peter Kneffel

In der ersten Begegnung mit den Russen am Freitagabend blieb Deutschland mit sieben Debütanten beim 1:4 chancenlos. „In den ersten 40 Minuten war Russland das frischere und aktivere Team“, bilanzierte Sturm. „Auf die letzten 20 Minuten können wir aufbauen.“

Das erste Länderspiel nach der Sensation von Pyeongchang bildete den Auftakt zu einer Testspiel-Reihe in der WM-Vorbereitung. Gegen den neu formierten Final-Gegner der Winterspiele konnte Sturm aber wegen der laufenden Playoffs in der Deutschen Eishockey Liga auf keinen seiner Spieler aus dem Wunderteam von Südkorea zurückgreifen.

In Sotschi gibt der 39-Jährige deswegen Profis der zweiten und dritten Garde eine Bewährungschance auf internationalem Niveau. Einziger deutscher Torschütze vor 11 171 Zuschauern war College-Spieler Marc Michaelis. „Es ist natürlich ein schönes Gefühl, gleich im allerersten Spiel für die Nationalmannschaft zu treffen“, sagte der 22-Jährige. „Für mich persönlich war dieses Spiel eine tolle Erfahrung.“ Er lobte Sebastian Uvira für die Vorarbeit.

Bis zum WM-Auftakt am 4. Mai gegen Turnier-Gastgeber Dänemark bleiben Sturm noch vier Wochen Zeit für die Vorbereitung. Sein Aufgebot wird sich bis dahin deutlich verändern.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Winnipeg. Die Vegas Golden Knights haben in ihrer ersten Saison in der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL das Stanley-Cup-Finale erreicht. Die Mannschaft aus der Wüste Nevadas gewann das fünfte Spiel der Halbfinal-Serie gegen die Winnipeg Jets 2:1 (1:1, 1:0, 0:0).mehr...

München. Einen endgültigen Schlussstrich unter ihrer Karriere haben die Paarlauf-Olympiasieger Savchenko/Massot nicht gezogen und alles offen gelassen. Nach einer Wettkampfpause soll die Entscheidung fallen. Warum halten sie das Comeback offen? Sie bleiben im Gespräch.mehr...

Washington. Eishockey-Nationalspieler Tom Kühnhackl steht mit den Pittsburgh Penguins in den NHL-Playoffs vor dem Aus. Der Titelverteidiger verlor bei den Washington Capitals mit 3:6 (1:2, 2:0, 0:4) und liegt nach fünf von sieben möglichen Partien mit 2:3 zurück.mehr...

Berlin. Im ersten Sonntagsspiel der Fußball-Bundesliga geht es nicht nur um den Abstiegskampf, sondern auch um Punkte für den Europapokal. Leipzig ist ebenso unter Druck wie Gastgeber Mainz. Der drittletzte Spieltag der Saison endet danach in Bremen.mehr...