Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

DFB-Team startet nächste Woche WM-Feinschliff

Eppan. Joachim Löw will in der kommenden Woche in der WM-Vorbereitung mit dem taktischen Feinschliff beginnen.

„Unser erster Ansatz war es, die Spieler aus unterschiedlichen Belastungsstufen abzuholen und alle auf ein gemeinsames Level zu bringen“, sagte Löw-Assistent Marcus Sorg in Südtirol.

Bis zum Wochenende soll diese Phase abgeschlossen sein. Am Sonntag sollen einige Spieler noch individuell trainieren. Der Münchner Abwehrspieler Jérôme Boateng wird nach seiner Oberschenkelverletzung sein Aufbauprogramm fortsetzen. „Entscheidend ist nicht, ob er einen Tag früher oder später ins Mannschaftstraining einsteigt, sondern dass er zur WM spielfähig sein wird“, erklärte Sorg.

Kapitän Manuel Neuer steht nach achtmonatiger Wettkampfpause kurz vor seinem Comeback. „Er macht subjektiv einen sehr guten Eindruck“, sagte Sorg. Am Montag und am Mittwoch in Testspielen gegen die deutsche U20-Auswahl, die am Sonntag in Südtirol anreisen wird, soll Neuer wieder erste Spielpraxis sammeln. Wie lange der mehrmalige Welttorhüter dabei eingesetzt wird, würde Bundestorwarttrainer Andreas Köpke zusammen mit Löw entscheiden, berichtete Sorg.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wolgograd. Für England war ein Sieg im Auftaktspiel gegen Tunesien fast schon Pflicht. Nach furiosem Beginn fällt jedoch der Ausgleich durch einen umstrittenen Elfmeter. Lange fällt den Three Lions zu wenig ein gegen die defensiven Tunesier - bis Harry Kane ein zweites Mal zuschlägt.mehr...

Sotschi. Belgien siegt im ersten Spiel bei der Fußball-WM in Russland mit 3:0 gegen Neuling Panama. Erst in der zweiten Halbzeit kommt der Mitfavorit besser in Schwung, gewinnt in Sotschi aber recht glanzlos.mehr...

Leverkusen. Der Wechsel von Nationalmannschafts-Torwart Bernd Leno von Bayer Leverkusen zum FC Arsenal ist offenbar perfekt. Nach übereinstimmenden Medieninformationen von „Kicker“ und „Sport Bild“ soll der Keeper schon am 19. Juni nach dem Medizincheck bei den Gunners vorgestellt werden.mehr...

Sotschi. Stürmerstar Robert Lewandowski will noch mindestens fünf Jahre lang auf dem höchsten Niveau Fußball spielen. „Ich habe einen Plan, dass ich mindestens bis 35 auf dem Top-Level spiele“, sagte der 29-Jährige dem britischen „Guardian“.mehr...

Bremen. Werder Bremens Sportchef Frank Baumann hat Meldungen widersprochen, nach denen der Fußball-Bundesligist seinem Stürmer Max Kruse eine Frist zur Klärung seiner Zukunft gesetzt habe.mehr...