Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Dacia bringt 2010 kompakten Geländewagen raus

Split (dpa/tmn) Dacia plant einen kompakten Geländewagen. Der Allradler soll auf der Plattform von Logan und Sandero aufbauen und Mitte 2010 auf den Markt kommen, teilte die rumänische Renault-Tochter bei einer Veranstaltung in Split (Kroatien) mit.

Im Format werde sich das Fahrzeug an Autos wie dem Suzuki SX4 und dem Hyundai Tucson orientieren, sagte ein Unternehmenssprecher. Demnach müsste der Wagen rund 4,15 Meter lang werden. Auch die Motoren soll der Geländewagen vom Logan übernehmen, wobei nur die stärkeren Aggregate zum Einsatz kommen.

Zur Wahl stehen nach bisheriger Planung ein 1,6-Liter-Benziner mit 64 kW/87 PS und ein Diesel, der aus 1,5 Litern Hubraum 63 kW/86 PS schöpft. Unklar ist dem Sprecher zufolge noch, welcher Allradantrieb verwendet wird. Im Gespräch sei die 4x4-Technik der frisch erworbenen Tochter Lada, eine Übernahme von Komponenten der Konzernschwester Nissan oder der Zukauf bei einem fremden Hersteller. Auch die Preise stehen noch nicht fest. «Aber so viel ist sicher: Es wird mit Abstand das billigste Modell in seinem Segment», sagte Produktmanager Marc Osseux.

Vor dem Start des Allradlers in zwei Jahren bedient Dacia zunächst die gewerblichen Kunden: Im kommenden Jahr gibt es deshalb eine Nutzfahrzeugversion des Kombis MCV. Sie wird Van genannt und besitzt an den Seiten statt Scheiben Verkleidungen aus Blech. Außerdem liefert Dacia den Logan dann auch als Pick-up aus. «Es wird jedes Jahr mindestens ein neues Modell geben», kündigte Osseux an. Bei jeder erfolgversprechenden Fahrzeuggattung werde die Marke aktiv.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Berlin (dpa/tmn) Ende November ist wieder Stichtag für die Kündigung der alten Kfz-Versicherung. Ein aktueller Vergleich zeigt: Ein Wechsel der Police kann mehrere hundert Euro Ersparnis im Jahr bringen. Auch über die Leistungen können Autofahrer Beiträge nach unten drücken.mehr...

Essen (dpa/tmn) Nur Transportmittel oder doch Statussymbol? Ob nun bewusst oder unbewusst, beim Autokauf bestimmen praktische, aber auch emotionale Aspekte unseren Entscheidungsprozess.mehr...

Stuttgart (dpa/tmn) Vom eigenen Oldtimer träumen ist einfach, den richtigen zu finden, deutlich schwerer. Denn der Klassiker muss zu den eigenen Vorstellungen passen, darf nicht zu teuer und kein Blender sein.mehr...

Henstedt-Ulzburg (dpa/tmn) Wenn heftige Stürme durchs Land jagen und Bäume umwerfen, stehen oft leider Autos darunter. Die Schäden übernimmt meist die Versicherung. Halter sollten sie schnell informieren.mehr...

Dortmund (dpa/tmn) Wer über eine rote Ampel fährt, riskiert seinen Führerschein. Das gilt auch, wenn der Fahrer sich anschließend kaum von der Ampel entfernt. Dagegen wehrte sich ein Verkehrssünder, blieb damit jedoch ohne Erfolg.mehr...

Wiesbaden (dpa/tmn) Der gute alte Starenkasten war einmal. Moderne Blitzer kommen im schlanken Säulendesign daher, und sie haben auch keine Filmkassette mehr, die irgendwann voll ist. Selbst unsichtbare Infrarot-Blitzer kommen inzwischen zum Einsatz.mehr...