Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Der neue „Räuber Hotzenplotz“ bekommt ein Kinderhörspiel

Schlapphut, Pfefferpistole, sieben Messer: Generationen von Kindern sind mit dem Räuber Hotzenplotz aufgewachsen. Überraschend erschien kürzlich ein neues Buch. Nun soll es das Abenteuer auch zum Hören geben. Bei den Sprechern trifft „Fack Ju Göhte“ auf den „Tatort“.

Köln

20.06.2018
Der neue „Räuber Hotzenplotz“ bekommt ein Kinderhörspiel

Die Schauspieler Max von der Groeben (Kasperl), spricht das Hörspiel „Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“ ein. Foto: Oliver Berg

Kasperl, Seppel, Wachtmeister Dimpfelmoser und der „gefährlichste Räuber im ganzen Landkreis“ bekommen eine Stimme: Das neuste Abenteuer von Räuber Hotzenplotz erscheint bald auch als Kinderhörspiel. Seit Anfang der Woche laufen die Aufnahmen für „Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“ beim WDR in Köln. In die Rolle von Kasperl schlüpft der junge Schauspieler Max von der Groeben (26), bekannt aus dem Kinohit „Fack Ju Göhte“. „Ich bin auch mit Hotzenplotz aufgewachsen“, sagte er am Mittwoch. Das liege vermutlich auch daran, dass seine Eltern damit groß geworden seien. „Natürlich wird das dann auch bei uns zu Hause vorgelesen.“

Die Buch-Vorlage für das neue Hörspiel war erst Ende Mai veröffentlicht worden und eine Überraschung - denn „Hotzenplotz“-Erfinder und Kinderbuchlegende Otfried Preußler ist seit 2013 tot. Seine Tochter hatte das Werk in Preußlers Nachlass entdeckt, rund 45 Jahre nach der Veröffentlichung des dritten und ursprünglich letzten Bandes. Daraus entwickelte sie ein „erzähltes Kasperltheater zwischen zwei Buchdeckeln“, wie sie es nannte. In der Geschichte ist Hotzenplotz einmal mehr aus dem Gefängnis ausgebrochen - und Seppel und Kasperl sind fest entschlossen, ihn wieder einzufangen.

Für das Hörspiel wurde das Buch nochmals überarbeitet. Nun tauchen sogar Hotzenplotz-Figuren auf, die in der Vorlage fehlen - etwa Zauberer Petrosilius Zwackelmann. Als Erzähler ist Udo Wachtveitl (59, Münchner „Tatort“) dabei. Waldemar Kobus spricht Hotzenplotz. Am 20. Oktober soll das Hörspiel unter anderem auf WDR5 zu hören sein.