Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Mann geht mit Machete auf Passanten los

Deutsche Bank streicht 7000 Stellen, Mann zückt Machete, Zugunglück

NRW Die Deutsche Bank streicht rund 7000 Stellen, ein Mann geht in Bielefeld mit einer Machete auf Passanten los. Ein tödliches Zugunglück in Norditalien, 1000 Ordnungshüter im Einsatz gegen Schwarzarbeit - hier ist das Morgen Update.

Das Wetter

Ab heute Nachmittag wird es ungemütlich – von Schauer über Starkregen bis hin zu Hagel und Gewitter ist alles möglich. Dabei bleibt es bei schwülwarmen 22 bis 25 Grad.

Der Verkehr

Nach einem tödlichen Unfall an einem Stauende ist die Sperrung der Autobahn 40 Richtung Dortmund aufgehoben worden. Ein Lastwagenfahrer hatte am Mittwoch bei Wachtendonk (Kreis Kleve) einen stehenden Auto-Transporter übersehen. Die beiden Wagen prallten zusammen, die Fahrerkabine des Lastwagens wurde zerquetscht. Der Mann starb noch an der Unfallstelle.

 

Das ist gestern Abend und in der Nacht passiert

  • Die Deutsche Bank plant den Abbau tausender Stellen. Die Zahl von derzeit mehr als 97.000 soll auf deutlich unter 90.000 sinken. Das kündigte das Institut kurz vor dem Beginn der Hauptversammlung in Frankfurt an. Kaum im Amt drückt der seit Anfang April amtierende Vorstandsvorsitzende Christian Sewing aufs Tempo: Das Investmentbanking wird geschrumpft, die Zahl der Führungskräfte verringert.
  • Mit einer Machete und einem Baseballschläger bewaffnet ist ein polizeibekannter 37-Jähriger in Bielefeld auf Passanten losgegangen. Mindestens zwei Menschen seien dabei am Mittwochabend verletzt worden, sagte ein Sprecher der Polizei am Donnerstag. Die Bielefelder Polizei sei mit einem Großaufgebot angerückt und habe den mutmaßlichen Täter in einem Garten in Tatortnähe festgenommen. Die Verletzten wurden in ein Krankenhaus gebracht. Nähere Informationen waren nicht bekannt. Zunächst hatte „Radio Bielefeld“ über den Vorfall berichtet.
  • Mit rund 1000 Einsatzkräften geht die Polizei seit den frühen Morgenstunden im Rhein-Main-Gebiet gegen Schwarzarbeit vor. Ein Großaufgebot von Ermittlern der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Zolls durchsuche Wohnungen und Geschäftsräume eines Schwarzarbeiter-Netzwerks, teilte das Hauptzollamt Gießen am Donnerstagmorgen mit. Vier Mitglieder eines Familienclans sind demnach festgenommen worden - ein Spezialeinsatzkommando war im Einsatz.
  • Bei einem Zugunglück in der Nähe von Turin in Norditalien sind mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Weitere 20 Menschen wurden verletzt, berichteten italienische Medien. Drei von ihnen befinden sich demnach in ernstem Zustand. Ein Regionalzug war an einem Bahnübergang mit einem Sattelschlepper zusammengestoßen. Der Triebwagen und zwei Waggons entgleisten. Der Lokführer war auf der Stelle tot. Einer der schwer verletzten Passagiere starb auf dem Weg ins Krankenhaus.

Deutsche Bank streicht 7000 Stellen, Mann zückt Machete, Zugunglück

Die von Torino Today zur Verfügung gestellte Aufnahme zeigt den verunglückten Zug. Mindestens zwei Menschen kamen ums Leben. Foto: dpa

  • Spezialkräfte der Polizei haben in Hannover einen 19-jährigen gebürtigen Jordanier gefasst, der mit einer noch nicht näher konkretisierten Gewalttat gedroht hat. Der in Bielefeld wohnende Mann habe im Familienkreis gesagt, er sei radikalisiert worden und wolle eine Gewalttat verüben, sagte ein Polizeisprecher. Die Angehörigen informierten daraufhin am Dienstag in Bielefeld die Polizei, nachdem der junge Mann die Familie verlassen hatte.

Das wird heute spannend oder wichtig:

  • Bundeskanzlerin Angela Merkel beginnt ihren Besuch in Peking. Nach der Ankunft am Morgen wird Chinas Regierungschef Li Keqiang die Kanzlerin zu einem informellen Frühstück empfangen, bevor die Gespräche der Delegationen beginnen. Die Reise wird überschattet von den Auseinandersetzungen über den Ausstieg der USA aus dem Atomabkommen mit dem Iran und dem Tauziehen um das nordkoreanische Atomwaffen- und Raketenprogramm.
  • Ein Polizeianwärter klagt vor dem Verwaltungsgericht in Düsseldorf gegen seine Entlassung. Der Polizist in Ausbildung soll unter anderem versucht haben, mit seinem Dienstausweis kostenlos an Getränke in einer Krefelder Disko zu kommen. Er wurde entlassen.
  • Vor ausverkauftem Haus wollen die Toten Hosen in Essen ihre aktuelle Tournee nach längerer Pause mit dem ersten Konzert der Festivalsaison fortsetzen. Insgesamt rund 20 Open-Air-Konzerte der Tournee stehen in den kommenden Monaten für die Punkband aus Düsseldorf an.
  • Der anhaltende Wirtschaftsaufschwung in Deutschland kommt einer Studie zufolge bei weitem nicht bei allen Bürgern an. Demnach sind zwischen 1991 und 2015 die realen verfügbaren Einkommen der privaten Haushalte im Schnitt um 15 Prozent gestiegen. Davon haben laut Untersuchung die meisten Einkommensgruppen profitiert - aber nicht die untersten. Das geht aus einer Untersuchung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung hervor, die am Donnerstag veröffentlicht wird. Basis sind die aktuellesten verfügbaren Daten der Längsschnittstudie Soziooekonomisches Panel.
  • Mehr als 180 besonders begabte Nachwuchswissenschaftler aus ganz Deutschland konkurrieren beim 53. Bundeswettbewerb von Jugend forscht. Die 182 Schüler, Azubis und Studenten präsentieren 105 Forschungsprojekte und haben allesamt den Entscheid ihrer Bundesländer gewonnen. „Spring!“ lautet das Motto des diesjährigen Wettbewerbs, an dem sich insgesamt fast 12.100 junge Forscher und Erfinder beteiligt haben.
  • Nach dem gewaltsamen Tod einer 22-Jährigen in Weißensberg bei Lindau muss sich deren ehemaliger Nachbar ab heutevor dem Landgericht Kempten verantworten. Der 35-Jährige ist wegen Vergewaltigung und Mord angeklagt. Er hatte sich nach einer mehrwöchigen Flucht der Polizei gestellt und bei den Ermittlern die Tat grundsätzlich eingeräumt.
  • Bundestrainer Joachim Löw eröffnet mit einer Pressekonferenz das WM-Trainingslager der deutschen Nationalmannschaft im italienischen Eppan. Dabei wird er seine Pläne für die WM-Vorbereitung genauer erläutern. Bis zum 7. Juni werden sich die deutschen Fußballer in Südtirol auf die WM in Russland vorbereiten.
  • Den Fußballerinnen des VfL Wolfsburg winkt das zweite Triple nach 2013. Fünf Tage nach dem DFB-Pokal-Sieg gegen Bayern München trifft der deutsche Meister im Champions-League-Finale (18 Uhr) in Kiew auf Titelverteidiger Olympique Lyon mit der deutschen Nationalspielerin Dzsenifer Marozsan.


Heute vor...

... 174 Jahren übermittelt der amerikanische Maler und Erfinder Samuel Morse das erste Telegramm auf einer Versuchsleitung von Washington nach Baltimore.

Das ist in den sozialen Netzwerken los:

Die ZDF-Studie zur Lebensqualität lässt die einen jubeln - doch die anderen sind aber auch nicht traurig.

Städtevergleich sieht Ruhrgebietsstädte weit hinten

In Dortmund lässt es sich (angeblich) schlecht leben

Dortmund Eine vom ZDF präsentierte Deutschland-Studie des Wirtschaftsforschungsinstituts Prognos vergleicht die Lebensverhältnisse in Deutschland in 53 Kategorien – von Wirtschaft und Sicherheit bis zu Natur und Gesundheit. Es ist eine weitere Städterangliste, bei der die Tücken im Detail liegen.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wuppertal Eine gewaltige Explosion sprengt ein Wohnhaus in Wuppertal in die Luft. Fünf Menschen können verletzt aus dem brennenden Gebäude gerettet werden. Am Morgen stürzt ein Teil komplett ein. Helfer schickten Suchhunde in die Trümmer.mehr...

Müncheberg. Fußballfans müssen in diesen Tagen hart im Nehmen sein: Beim Anschauen der Weltmeisterschaftsspiele im Freien sind sie nicht nur unter Gleichgesinnten. Mücken sehen in ihnen das gefundene Fressen und piesacken, was das Zeug hält.mehr...

Riad. Endlich dürfen Frauen in Saudi-Arabien Auto fahren. Damit bekommen sie eine Bewegungsfreiheit, von der sie lange geträumt haben. Doch ein Schatten fällt auf den historischen Tag.mehr...

Wuppertal. Eine gewaltige Explosion sprengt ein Wohnhaus in Wuppertal in die Luft. Fünf Menschen können verletzt aus dem brennenden Gebäude gerettet werden. Am Morgen stürzt ein Teil komplett ein. Helfer schicken Suchhunde in die Trümmer.mehr...

München/Frankfurt/Main. Nach dem Start der Sommerferien in Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland gab es zum Wochenende viele Staus und Behinderungen auf deutschen Autobahnen. Betroffen von der Reisewelle waren nach Angaben des ADAC vor allem die A5 und die A7.mehr...

Magdeburg. Die Magdeburger haben Vogelhäuschen an Vogelhäuschen gestellt und damit die weltweit längste Kette dieser Art gebildet. Mit dieser ungewöhnlichen Aktion haben sie es nun in das Guinness-Buch der Rekorde geschafft.mehr...