Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Die ersten Erdbeeren vom freien Feld sind schon reif

Köln. Offiziell beginnt die Saison für Freiland-Erdbeeren aus NRW am Dienstag nach Pfingsten. Doch die ersten Früchte vom freien Feld sind bereits auf dem Markt. Grund sind die guten Wetterbedingungen.

Die ersten Erdbeeren vom freien Feld sind schon reif

Frische Erdbeeren in Schalen. Foto: Fabian Sommer/Archiv

Erdbeeren sind empfindlich. Vor allem Nässe mögen sie nicht. Deshalb reifen die ersten Früchtchen des Frühjahrs meist unter Folie oder in Tunneln heran. Seit einigen Tagen ist aber schon Ware vom freiem Feld zu haben - noch vor dem offiziellen Saisonstart für Freiland-Erdbeeren in NRW am Dienstag nach Pfingsten. Denn die letzten Wochen waren ideal für Erdbeeren: überwiegend warm und trocken, wie Bernhard Rüb von der Landwirtschaftskammer NRW sagt.

Auf rund 2600 Hektar bauen Landwirte in Nordrhein-Westfalen in dieser Saison Erdbeeren an. Die meisten Gebiete finden sich am Niederrhein. Etwa 500 Hektar sind Kulturen im geschützten Anbau unter Abdeckungen und in Tunneln - Tendenz steigend, sagt Rüb. „Das ist dem Klimawandel, Schädlingen und den Ansprüchen des Handels auf makellose Ware geschuldet.“ Laut Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI) liegt der Angebotspreis für deutsche Erdbeeren in der Pfingstwoche zwischen 5,98 und 7,47 Euro pro Kilo. 50 Prozent der heimischen Erdbeeren werden von den Erzeugern ab Hof verkauft.

Während 2017 große Teile der Obsternte ausfielen, weil es zu früh im Jahr warm geworden war und anschließende Fröste viele Blüten zerstörten, trafen vor allem Erdbeeren 2018 auf ideale Bedingungen. „Eigentlich hält die Erdbeerpflanze viel aus, sie steht ja den ganzen Winter über im Feld. Wenn es jetzt keinen Einbruch mehr gibt mit Kälte oder Hagel, steht einer Fülle von roten, süßen Früchten aus der Region nichts im Wege“, so Rüb.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Duisburg. Ein psychisch kranker Gleisläufer hat in Duisburg über einen Zeitraum von sechs Stunden immer wieder den Bahnverkehr lahmgelegt. Der 21-Jährige sei mehrfach auf den Gleisen aufgetaucht und habe dadurch Streckensperrungen ausgelöst, berichtete die Bundespolizei am Sonntag.mehr...

Xanten. Besucherrekord beim Römerfest in Xanten: 26 000 Menschen sahen am Wochenende das Römerspektakel unter dem Motto „Schwerter, Brot und Spiele“, berichteten die Veranstalter am Sonntag. Es sei die achte Ausgabe des großen Römerfestes im Archäologischen Park in Xanten gewesen. Das neunte Xantener Römerfestes werde frühestens in zwei Jahren stattfinden.mehr...

Oberhausen. Ein 23-jähriger marokkanischer Asylbewerber ist in einer Flüchtlingsunterkunft in Oberhausen in der Nacht zum Sonntag am Hals verletzt worden. Ein Ausländer, dessen Identität noch geklärt werden müsse, sei als Verdächtiger festgenommen worden, teilte die Polizei am Sonntag mit. Die Staatsanwaltschaft in Duisburg wertete die Tat als versuchten Mord. Ein Richter ordnete Untersuchungshaft gegen ihn an. Der Verletzte konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.mehr...

Münster. Ein herzerweichendes Miauen hat in Münster Feuerwehr und Polizei auf den Plan gerufen. Passanten hatten die Klagelaute aus dem Motorraum einer geparkten Limousine wahrgenommen und den Notruf gewählt, berichtete die Polizei am Sonntag. Unter der Motorhaube fanden und befreiten die Helfer ein Katzenbaby, das sich verfangen hatte. Da weit und breit kein Besitzer in Sicht war, brachten sie das Kätzchen zum örtlichen Tierschutzverein.mehr...

Königswinter. Eine Mutter und ihr Baby sind am Sonntagmorgen auf der Autobahn 3 nahe dem Kreuz Bonn/Siegburg verletzt worden, als sich ihr Auto mehrfach überschlug. Der Unfall war so heftig, dass der Motorblock aus der Karosserie gerissen und auf die Straße geschleudert wurde. Das Fahrzeug blieb quer zur Fahrbahn liegen, wie die Feuerwehr mitteilte.mehr...

Velbert. Die deutschen Hockey-Damen beendet eine Testserie mit einem 3:0 gegen Irland beendet. Trainer Reckinger nominiert danach einen Kader mit zehn olympischen Medaillengewinnerinnen für die WM vom 21. Juli bis 5. August in London.mehr...