Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Diebe klauen Bienenkönigin

10.04.2018
Diebe klauen Bienenkönigin

In den Boxen haben die Bienen gelebt. Die Waben könnten Tiere zerstört haben. spiller © Eva-Maria Spiller

Von Eva-Maria Spiller

Haltern. Müll und kaputte Boxen liegen herum, als der Hobbyimker Klaus Babiel am Dienstagmittag an seinem Verschlag im Wald an der Uphuser Straße ankommt. Im Zaun vor dem Verschlag, in dem eigentlich die Boxen mit den Bienenvölkern stehen, klafft ein großes Loch. Diebe haben es hineingeschnitten, vermutet Klaus Babiel. Die Bienenkönigin ist weg. Wohl gestohlen, sagt Babiel. Und die Bienenvölker, bestehend aus rund 6500 Bienen, sind tot. „Die Bienen können ohne Königin nicht überleben“, sagt der Hobbyimker. Durch das Loch im Zaun könnten Tiere in den Verschlag eingedrungen und über die Boxen hergefallen sein. Rund 300 Euro Schaden sind Klaus Babiel durch den Überfall entstanden. „Ich ärgere mich“, sagt Klaus Babiel. Seit zwölf Jahren züchtet der Hobbyimker Bienen. Die Leidenschaft dafür hat er von seinem Vater übernommen. „Bienen sind mein Hobby. Man hängt an den Bienen, wenn man sie aufpäppelt und durch den Winter zieht. Und man freut sich, wenn auch die Natur etwas davon hat.“ Denn Blumen werden durch den Wind und die Bienen bestäubt. So tragen sie am Ende Früchte. Aber fehlen die Bienen, kann das schwere Folgen für die Natur haben.

Lesen Sie jetzt