Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

24 Stunden Dorsten: Mitmachen beim großen Digital-Projekt

24 Stunden aus dem Leben einer Stadt

24 Stunden, 1440 Minuten: Was passiert in dieser Zeit in Dorsten? Diese Frage werden wir in dieser Woche versuchen zu beantworten. Von Freitag bis Samstag berichten wir 24 Stunden aus und über Dorsten, nonstop. Und Sie können mitmachen!

Dorsten

, 12.06.2018
24 Stunden Dorsten: Mitmachen beim großen Digital-Projekt

Von Freitag, 7 Uhr, bis Samstag, 7 Uhr, berichtet die Dorstener Zeitung nonstop aus der Stadt. (Grafik: Martin Klose) © Diebaecker, Stefan

Der Sendeplan wächst seit Tagen stetig. Denn natürlich berichten wir tagesaktuell, was in Dorsten passiert, aber manche Themen müssen eben auch ein wenig vorbereitet werden. Spontan mit der Polizei auf Streifenfahrt zu gehen, das klappt nicht. Wir werden Frühsportler auch besuchen und uns von einer Nachtschwester Gesundheitstipps geben lassen. Wir treffen spanische Fußball-Fans beim WM-Spiel gegen Portugal und fahren mit der Vestischen Nightliner.

Jeden Freitagnachmittag füllt die Volksbank ihre Geldautomaten, da dürfen wir dabei sein. Und wir lassen uns von den Ordensschwestern den Tagesablauf im Ursulinen-Kloster erklären. Ja, wir sind überzeugt, dass ein typischer Tag in Dorsten spannender ist, als man vielleicht denken könnte.

Und auch Sie können bei unserem großen Digital-Projekt mitmachen!

Schreiben Sie uns, wie Sie den Tag verbringen, schicken Sie uns am Freitag oder in der Nacht zu Samstag Fotos oder Videos von Ihren Erlebnissen an aktionen@dorstenerzeitung.de. Oder laden Sie uns zur Vereins- oder Familienfeier ein. Wir versuchen dann, bei Ihnen vorbeizukommen. Wir freuen uns auf spannende 24 Stunden – aus Dorsten, für Dorsten.