Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

DIA klagt über Trittbrettfahrer

DORSTEN Andreas Körmann brachte es auf den Punkt: „So kann das doch nicht mehr weitergehen. Einige wenige engagieren sich für die Innenstadt, viele andere sind Trittbrettfahrer.“

von Von Christoph Winck

, 27.02.2008
DIA klagt über Trittbrettfahrer

Viele Kaufleute profitieren von Veranstaltungen wie dem Herbst- und Heimatfest, aber nicht alle engagieren sich.

Der Unmut des Geschäftsmannes von der Recklinghäuser Straße richtet sich gegen Einzelhändler und Filialisten, die von den Aktionen der Dorstener Interessengemeinschaft Altstadt (DIA) profitieren, sich an den Kosten aber nicht beteiligen, auch nicht DIA-Mitglied sind. Zur Sprache kam das auf der Jahreshauptversammlung der DIA am Dienstagabend im Alten Rathaus. Da wurde wieder einmal deutlich, was ein kleiner Vorstandskreis für die Dorstener Innenstadt auf die Beine stellt.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden