Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Do it" wird noch attraktiver

DORSTEN „Do it!“ sollten sich jetzt potenzielle Aussteller sagen und sich schnell noch einen Platz bei den dritten Dorstener Immobilientagen in der Lohnhalle sichern:

von Von Klaus-Dieter Krause

, 12.06.2008
"Do it" wird noch attraktiver

Gudrun und Andreas Schade sowie Susann Kahl (v.l.) sind sicher: Die Dorstener Immobilientage 2008 in der Zechenlohnhalle werden für Besucher und Aussteller noch attraktiver als die erfolgreiche Do it-Messe des Vorjahres.

Denn die Fachmesse rund ums Bauen und Wohnen wird noch attraktiver und dürften als Besucher-Magnet die gute Vorjahres-Resonanz sogar noch übertreffen.

„Nachdem es sich im Vorjahr bewährt hat, Handwerker mit hinzuzunehmen, die in diesem Jahr alle wiederkommen wollen, haben wir uns entschieden, auch die Themenbereiche Wohnen und Einrichten ins Spektrum aufzunehmen“, berichtet Andreas Schade. Der Diplom-Ökonom gehört mit Susann und Günter Kahl, Gudrun Schade, Frank Niggestich und Bernard Petersen zu dem Arbeitskreis der Initiative „Sag Ja zu Dorsten“, der die Messe vorbereitet.

„Die Zahl der Vorjahres-Buchungen ist bereits übertroffen“, erklären die Organisatoren, „noch ist Platz, aber Interessenten sollten sich schnell melden, den Anmeldungen werden nur solange entgegen genommen, wie noch Fläche zur Verfügung steht.“ Ihren Stand bereits reserviert haben nicht nur Dorstener Unternehmen, sondern auch Firmen aus Gelsenkirchen und Reken, Kirchhellen und Erkenschwick, Schermbeck und Marl.

Lesen Sie jetzt