Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ferienspaß wird auch diesmal für Begeisterung sorgen

Bewegung steht im Mittelpunkt

29.05.2007

Dorsten «Für die Eltern gibt es gute Neuigkeiten.» Sven Werk vom Amt für Familie und Jugend ist sich sicher: Der Ferienspaß in diesem Sommer wird für Begeisterung sorgen - bei Kindern und Eltern gleichermaßen. «Momentan machen sich viele Eltern sorgen, dass ihre Kinder wegen des schlechten Wetters nichts unternehmen können.» Doch noch sind es knapp drei Wochen, bis die großen Ferien beginnen. Wenn Petrus sich gnädig zeigt, wird bis dahin der Sommer in Dorsten Einzug gehalten haben. Dauerregen hin, Sonnenschein her - das Ferienspaßprogramm der Stadt Dorsten steht so oder so schon fest. Die Veranstalter haben sich bemüht, spannende Aktionen für Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 16 Jahren zu organisieren. Das Beste: Für die Vor-Ort-Aktionen hat die Stadt die Zuschüsse von 8 700 auf 13 500 Euro erhöht. Damit haben die Ausrichter in diesem Jahr etwas mehr Spielraum bei der Planung. Dennoch: Ungefähr 200 Personen arbeiten ganz ohne Bezahlung im Ferienspaß-Team. «Ohne die Ehrenamtlichen wäre das alles gar nicht zu bewerkstelligen», bedankt sich Werk bei den fleißigen Helfern. Wie im vergangenen Jahr haben die Veranstalter des Ferienspaßes wieder viele Sportvereine ins Boot geholt. So können die Kinder im Rahmen von Schnupperkursen kostenfrei oder für einen geringen Beitrag bestimmte Sportarten ausprobieren. Ob ihnen Reiten, Paddeln, Tischtennis, Motorsport, Spinning oder Bauchtanz gefällt, können die Schülerinnen und Schüler so einfach mal testen. ah Das ausführliche Programm zum Kinderferienspaß 2007 wird demnächst in allen Grundschulen verteilt. Ab dem 6. Juni laufen die Anmeldungen im Internet unter www.dorsten.de. Mehr Informationen dazu und zum Programm bei Hilke Weinbrich, Tel. (02362) 66 45 82.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden