Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Heimspiel für Hille Marks

LEMBECK Für Hille Marks, die die Hedda, den Opa und die Oma so wandlungsfähig und ausdrucksstark darzustellen vermochte, war der Aufführungsmarathon am Freitag in Lembeck ein ganz besonderes Erlebnis.

von Von Michael Klein

, 15.02.2008
Heimspiel für Hille Marks

Hille Marks, gebürtige Lembeckerin, war am Freitag auf Gastspiel-Tour in Lembeck.

Denn die Schauspielerin ist als Hildegard Bahde in Lembeck groß geworden und hat am Dorstener St. Ursula-Gymnasium 1978 ihr Abitur gemacht. Dann ging sie zum Studium der Sonderpädagogik nach Köln, um nach ein paar Jahren zu erkennen, dass ihr das Theaterspielen eigentlich viel mehr Spaß macht.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden