Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kilianpreis geht an drei Gesamtschüler

SCHERMBECK Zum achten Male vergab die Kiliangilde Altschermbeck den Kilianpreis an solche Gesamtschüler, die sich in besonderer Weise im schulischen Alltag für die Belange der Schule eingesetzt haben.

von Von Helmut Scheffler

, 13.06.2008

Im Rahmen der Entlassfeier für die Zehntklässler der Gesamtschule gab es zwei besondere Ehrungen. Die Vorschläge für den Kilianpreis waren von den Schülern eingereicht worden. Eine Jury wählte aus den genannten Schülern die diesjährigen Gewinner des Kilianpreises aus.

Besonders eingesetzt

Die Vorstandsmitglieder Andreas Hülsdünker und Heiner Flammer gratulierten den Preisträgern Laura Weihrauch, Sebastian Püthe und Miriam Wieprecht zu ihrem Erfolg. Laura Weihrauch hat sich in besonderer Weise bei der Gestaltung musikalischer Veranstaltungen eingebracht. Sebastian Püthe weist ein stattliches Ehrenamtskonto im Bereich der Technik, im Schulsanitätsdienst und in der Bücherei auf. Miriam Wieprecht war Cheforganisatorin für den Abschlussball der Zehntklässler.

Die Schülerinnen Roxana Jackwerth, Inga Hoppius, Anna-Maria Bregler und Anna Jackwerth haben in der Sprachprüfung „DELF“ hervorragende Ergebnisse erzielt.