Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kulturstiftung legt Programm vor

SCHERMBECK Nicht ganz komplett war das neue Halbjahres-Programm, das die Schermbecker Kulturstiftung am Donnerstag im soziokulturellen Zentrum präsentierte.

von Von Michael Klein

, 12.06.2008
Kulturstiftung legt Programm vor

Denn Stiftungs-Vorsitzende Brigitte Straus hatte es in den vergangenen Tagen nicht geschafft, Wolfgang Bornebusch ans Telefon zu bekommen. Der ehemalige Pastor der evangelischen Kirchengemeinde ist weiterhin für das kulturelle Angebot der Kirchengemeinde verantwortlich, das in der Vergangenheit immer auch zwei Konzerte pro Halbjahr in Zusammenarbeit mit der Kulturstiftung vorsah.

So konnten die Verantwortlichen nur eine abgespeckte Version vorstellen. Los geht es am Samstag, 3. August, um 15 Uhr auf dem Rathausvorplatz mit dem Musikfestival "Schermbeck im Takt" , an dem bis auf den MGV Gahlen (Terminschwierigkeiten) alle Musikgruppen teilnehmen, die in der Gemeinde Rang und Namen haben.

Kindertheater und Dia-Vortrag

Nach zwei Konzerten in Kooperation mit der Europäischen Klassik Festival Ruhr geht es Sonntag, 12. Oktober, um 15 Uhr in der ehemaligen reformierten Kirche mit dem Kindertheaterstück "Strumpf ist futsch" vom Trotz-Alledem-Theater weiter. An gleicher Stelle wird es am Donnerstag, 13. Oktober, um 19.30 Uhr einen Dia-Vortrag geben: Wolfgang Richard Müller wird in einer gemeinsamen Veranstaltung mit dem Heimat- und Geschichtsverein Kulturdenkmäler am nördlichen Niederrhein vorstellen.

Am Samstag, 15. November, spielt das Gitarren-Duo "Jan & Oliver" Klangpoesie des Südens, bevor am Sonntag, 7. Dezember der Schermbecker Pianist Peter Mehrens ein Adventliches Konzert geben wird. Im Vorfeld wird ein Musik-Wettbewerb für Kinder und Jugendliche aus Schermbeck und Umgebung ausgerichtet, dessen Gewinner bei dem Konzert auftreten dürfen.

Zu guter Letzt wird die Künstlerin Daria Nitschke am Donnerstag, 11. Dezember, um 14.30 Uhr ein weiteres Kinderstück aufführen: das Handpuppentheater "Die Weihnachtsfee".

Lesen Sie jetzt